Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 19. November 2013

[Rezension] Einfach. Liebe. von Tammara Webber

Quelle: Blanvalet
-Taschenbuch-
 
Autor: Tammara Webber
Übersetzter: Veronika Dünninger
Verlag: Blanvalet
 
Originaltitel: Easy
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-442-38216-3
 
Preis Taschenbuch: 8,99 Euro
Preis eBook: 7,99 Euro
 
Zu erhalten als Taschenbuch und eBook:
 
Amazon >>hier<<
oder
Blanvalet >>hier<<
 
 
 
 
 
 
 
 
In dem Buch, Einfach. Liebe., geht es um die junge Jacqueline. Nach einer 3 Jährigen Beziehung trennt sich ihr Freund von ihr. Zum Trost nimmt sie ihre beste Freundin Erin mit auf eine Halloween Party. Vorzeitig verlässt sie die Party und wird auf dem Parkplatz angegriffen. Plötzlich taucht der gutaussehende Lucas auf und rettet sie. Nach dem tragischen Erlebnis versucht Jacqueline wieder ihr normales Studentenleben aufzunehmen, doch sieht sie Lucas plötzlich über all, was ihr vorher noch nie aufgefallen ist. Auch umgibt ihn ein Geheimnis dem sie auf dir Spur kommen möchte.
 
 
Anfang des Buches geht die Geschichte auch gleich schon los, danach ging es für mich schleppend weiter. Aber wenige Seiten später war ich in der Geschichte gefangen. Tammara Webber hat eine unglaubliche Ausdrucksweise, die Romantischen stellen zu beschreiben. Kleinigkeiten wo sich Lucas und Jacqueline näher kommen, wie Händchenhalt, sich in die Augen schauen oder kleinste Berührungen. Diese stellen sind so schön beschrieben das man förmlich selber Schmetterlinge im Bauch verspürt. Jeder der einmal Verliebt war oder ist, kann sich total in Jacqueline hineinversetzten. Die Hauptcharaktere sind sehr gut Beschrieben und ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen. Auch die Nebencharakter, wie beispielsweise Erin, Jacquelines beste Freundin auf dem Campus, find ich super. Etwas was mich ziemlich störte in dem Buch
(Spoiler zum lesen Markieren)
und mich bis zur letzten Zeile hoffen lies, dass sich die zwei nie sagen das sie sich Lieben. Also kein typische „ich liebe dich“ :D. Ich liebe einfach Happy Ends mit einem, ich liebe dich, zum Schluss. )
Ich bin mir jedoch sicher das nicht jeder so altmodisch oder kitschig veranlagt ist wie ich und es eigentlich auch nicht weiter Stört.
Trotzdem ist es ein Fantastisches Buch, leicht zu lesen und nicht aus der Hand zu legen.
 
 
Dieses Buch ist NICHT nur für Regnerische Tage oder ein Besuch am Strand geeignet. Sondern für jeden Buchliebhaber der auf Romantische Geschichten und Spannung steht, ein muss. Da ich einer der Buchliebhaber bin und die Liebesgeschichte genau meinen Geschmack getroffen hat vergebe ich 5 Sterne.
Noch schnell an Leute die wie ich, gute Bücher im Regal stehen haben wollen und nicht im Kindel ;), lohnt es sich auf alle Fälle die Taschenbuch Option!
 
 
 

Was vielleicht auch noch Interessant ist:

  • Blanvalet hat ein sehr schönes Interview mit der Autorin auf der Homepage >>hier<< der Link dazu.
     


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen