Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 15. Januar 2014

[Rezension] Cinderella undercover von Gabriella Engelmann

Quelle: Arena Verlag

- Broschiert -
 
Autor: Gabriella Engelmann
 
Verlag: Arena
Seitenzahl: 280
ISBN: 978-3401066851
 
Preis: 9,99 Euro
für Buch und eBook
 
 
Zu kaufen hier:
 
 
oder
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ein Herzliches Dankeschön geht an Julia vom Blog Letters from Juliet, die mir durch ihr tolles Gewinnspiel ermöglicht hat eine Signierte Ausgabe von Cinderella undercover zu ergattern.
 
Und natürlich ein Dankeschön an die Autorin Gabriella Engelmann selbst, für das wunderschöne Buch und die nette Signierung!
 




 
 
 
 
In dem Buch Cinderella undercover von Gabriella Engelmann geht es um Cynthia Aschenbrenner. Cynthia die vor nicht all zu langer Zeit ihre Mutter verlor, kann es kaum glauben als ihr Vater sich wohl schon neu verliebt hat. Doch nicht nur dass, Stephanie oder auch „diese Frau“ genannt hat auch noch zwei Töchter die Cynthia so gar nicht leiden kann.
 
 
Das Buch hat mich total überrascht. Ich hatte mit etwas vollkommen anderem gerechnet, aber nicht mit einer so tollen, modernen, lustigen Cinderella Geschichte. Gabriella Engelmann hat es geschafft ein altes Märchen mit der neuen heutigen Zeit zu verschmelzen und daraus etwas tolles neues zu erschaffen. Mir gefällt es, wie die ganzen Fragmente der alten Story platz in der neuen gefunden haben. Beispielsweise natürlich die zwei Stiefschwestern, dass 12.00 Uhr gebot bis hin zum verlorenen Schuh und einem Wunderschönen Happy End. Auch fand ich das Einbauen von Street Art Kunst sehr interessant und toll reserchiert. Die Charaktere sind alle super ausgefallen und durch die liebevolle Beschreibung sehr realistisch. Cynthia die es durch den Verlust ihrer Mutter sehr schwer hat, den Kopf aber nie hängen lässt finde ich einfach klasse. Ich konnte die ganze Zeit mit ihr mitfühlen, denn ich hab sie in dem Buch sehr liebgewonnen. Dann Cyns zwei beste Freundinnen Louisa und Pauline. Beide sind super sympathisch und gute Freundinnen zum Pferde stehlen. Cyns Vater, den ich auch toll finde da man merkt wie viel ihm seine Tochter bedeutet. Er hat meist immer ein offenes Ohr für sie und gibt sich ständig Mühe es allen recht zu machen. Dann natürlich die Stiefmutter Stephanie Wolters mit ihren zwei Töchtern Felicia und Kristen. Stephanie die anfangs ein wenig aufgesetzt rüberkommt, taut in ihrer Rolle als Stiefmutter immer mehr auf und zum Schluss hin mochte ich sie sogar. Ebenfalls wie Tochter Kristen. Sie ist ein wenig Tollpatschig was aber im laufe des Buches eine sympathische Macke an ihr wird und ich mochte sie dann auch immer mehr. Von Felicia kann ich dass jedoch nicht behaupten. Sie passt perfekt in die Rolle der alten Cinderella Story. Als böse, faule und egoistische Stiefschwester. Dann gibt es noch Gernot Gernsbach, kurz GG. Er ist einer meiner Lieblingscharakter im Buch und erfüllt das perfekte Klischee eines Mannes der andere Männer liebt. Er hat mich einfach durch seine Art eingenommen und an einer stelle im Buch hab ich mich so mit ihm gefreut, dass ich Freudetränen in den Augen hatte. Zum Schluss darf natürlich nicht der Prinz vergessen werden, der hier Daniel heißt. Daniel ist ein wirklich toller Typ und man versteht wieso Cynthia auf ihn steht.
 
 
Dieses Buch fand ich so toll, dass ich auf alle fälle mehr von der Autorin lesen möchte. Denn mit gefällt der Schreibstil und die Umsetzung eines alten Märchens zu einem Hippen modernen neuen Buches. Ich vergebe 5 Sterne und warne davor zu lesen, denn diese Bücher machen süchtig ;) !!
 
 
 
Was vielleicht auch noch Interessant ist:
 
-  Die Autorin besitzt eine eigene Homepage die man >>hier<< besuchen kann.
- oder besucht sie doch bei Facebook unter ihrem Autorennamen.
- Ich wusste nicht was ein Topfenpalatschinken ist ;). Da ich es nun weiß und es echt lecker aussieht, >>hier<< ein paar Rezepte bei Chefkoch.de.
- Wie ich der Danksagung entnehmen konnte gibt es die "Erste Liebe" wirklich.  Wer mal vorbeischauen will, dass könnt ihr >>hier<< machen.
- Zum Schluss noch ein Bild eines Beo, dass ich bei Wikipedia herausgesucht habe.

 
http://de.wikipedia.org/wiki/Beo





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen