Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Sonntag, 19. Januar 2014

[Rezension] Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold

Quelle: Blanvalet
- Broschiert -
 
Originaltitel: Once Upon a List
 
Autor: Robin Gold
Übersetzer: Carolin Müller
 
Verlag: Blanvalet
 
Seiten: 352
 
Preis: 14,99 Euro
 
Zu kaufen bei:
 
 
oder
 
 
 
 
 
 
 
In dem Buch “Die Liste der vergessenen Wünsche“ von Robin Gold geht es um Clara die erst ihren Verlobten bei einem Tragischen Unfall verloren hat. Nichts scheint ihr zu helfen um aus ihrer Trauer herauszufinden, bis sie bei einem Familienessen ihre alten Kindheitswünsche entdeckt. Mit neuem Mut versucht sie sich diese nun zu erfüllen und sich so aus ihrer Trauer zu befreien.
 
Das Buch hat es geschafft mich innerhalb von nur 17 Seiten zum Lachen und zum Losheulen zu bringen. Und das obwohl man ja eigentlich weiß, dass ihr verlobter Sebastian stirbt und was schlimmes passiert und trotzdem in der Achterbahn der Gefühle sitzt. Man ist sofort ab der ersten Seite mitgerissen und kann mit Clara nur mitfühlen in ihrer Trauer und auch in ihren glücklichen Momenten. Ich könnte es nicht besser ausdrücken wie The Romance Reviews, die sagten: Ein Wunderbarer Roman, der zum Nachdenken anregt und das leben feiert, denn so ist es. Der Roman enthält wie schon gesagt, die volle Palette der Gefühle die einen zum Weinen aber auch zum Lachen bringen. Auch ist es sehr realistisch und gut beschrieben, dass dem Kopfkino so einiges geboten wird. Zum Thema Kino kann ich nur hoffen, dass das Buch verfilmt wird, denn es ist so ein wunderschönes romantisches Buch. Ich habe mich sogar dabei erwischt wie ich schon Schauspieler für die jeweiligen Rollen heraus pickte, die meiner Meinung nach Perfekt für die jeweiligen Charakter währen. ;). Clara ist eine tolle Frau die ich schon von der ersten Seite an mochte, doch spätestens bei ihrer Kindheitserinnerung, die Beerdigung von Kater Schweinebraten, ins herz geschlossen habe. Sie ist eine starke, tapfere und liebenswürdige Person die versucht sich durch den tragischen Verlust ihres verlobten nicht unterkriegen zu lassen. Unterstützt wird sie hierbei von ihrer Mutter Libby und ihrem Bruder Leo. Libby ist eine Typische Mutter die ihre Kinder Liebt aber doch auch streng sein kann. Besonders finde ich die in klammer gesetzten Zusätze von Clara auf ihrem Wunschzettel in Bezug auf Libby, mit “außer Libby“. Diesen Satz wird einem im laufe des Buches erst so richtig bewusst und passt perfekt zu Libby und ihrem Wesen. Leo, der Traum aller Mädchen die sich einen Großen Bruder wünschen. Er ist einfach liebenswert, denn er hat für Clara in schweren Zeiten immer ein offenes Ohr und kümmert sich liebenswert um sie. Dann gibt es natürlich noch Tabitha und Lincoln. Tabitha oder kurz Tabi, ist Claras beste Freundin. Sie kommt jedoch nicht all zu oft im Buch vor spielt aber trotzdem eine wichtige Rolle für Clara. Zum Schluss noch Lincoln ein alter Freund von Schulzeiten. Er taucht erst auf nachdem Clara eines ihrer Wünsche von der Liste streichen kann. Er ist ein cooler Typ der Clara wohl am besten versteht denn er hat selbst seine Frau vor 5 Jahren verloren und so helfen sie sich gegenseitig. Auch seine Kindheitswünsche sind einfach fantastisch und beinhalten meinen absoluten Lieblings Satz im ganzen Buch der lustiger weiße auch der aller letzte ist. Jedoch WARNE ich ihn bloß nicht zu beginn zu lesen denn sonst verdirbt man sich die ganze Spannung, also ja nicht schummeln und schon das Ende vorlesen!!!.
 
Fantastisch, denn die Geschichte enthält einfach alles was ein Buch haben sollte. Sie ist Spannend, Gefühlvoll, Traurig und auch Lustig. Ich vergebe 5 Sterne und kann jedem der schöne Liebesromane mag dieses Buch nur empfehlen.
 
 
 
 

 

Was vielleicht auch noch Interessant ist:

 
- Claras Wasserrutschen Erlebnis fand ich sehr schön und mich hat es brennend interessiert wie diese Rutsche wohl aussehen mag. Jedoch fand ich keine "Kopfsprung" Rutsche, allerdings eine "Point of No Return" Rutsche. Ich denke das wird sie wohl gewesen sein. Anschauen könnt ihr sie >>hier<<
 
- Auch einmal >>hier<< die Internetseite der Stadt Santa Claus in Indiana, die im Buch erwähnt wird.
 
- Dann wollte ich dringend wissen wie wohl eine Pabbage Tach Kid Puppe aussieht. Anschauen könnt ihr sie >>hier<<
 
- Rob Golds offizielle Homepage (allerdings Englisch) könnt ihr >>hier<< anschauen.
 
 
 
 
.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen