Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 9. April 2014

[Rezension] Glenlyon Manor. Das Geheimnis der Princess Helena School von Gabriele Diechler

http://www.carlsen.de/epub/glenlyon-manor-das-geheimnis-der-princess-helena-school/48572#Bewertungen-und-Kommentare
Bildquelle: Impress/ Carlsen
- eBook -
Autor: Gabriele Diechler
Seitenzahl: 334
Dateigröße: 1733KB
Preis: 3,99 Euro
Zu erhalten bei
oder








Ein Herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag der mir ein Rezensions- Exemplar zur Verfügung gestellt hat.
Vielen Herzlichen Dank dafür!



In dem Buch Glenlyon Manor: Das Geheimnis der Princess Helena School von Gabriele Diechler geht es um die Junge Anna-Olga-Karin-Ida, oder auch einfach kurz Aoki. Aoki ist Überbegabt weswegen sie von ihrer alten Schule und ihre Freundin Uschka abschied nehmen muss um nach Schottland auf die Princess Helena School zu gehen. Dort angekommen hat Aoki nicht nur das Gefühl jeder um sie herum birgt ein Geheimnis, sondern sie kann auch Geister sehen.
Glenlyon Manor ist eine wirklich spannende Geschichte. Man grübelt mit Aoki über die nächsten Schritte nach und versucht selbst den Geheimnissen der Princess Helena School auf den Grund zu gehen. Was ich sehr schön fand sind die vielen Abenteuer in der Geschichte und auch die vielen verscheiden Charakter wie z.B. der Geisterhund Tiffy. Allerdings muss ich gestehen das ich zu beginn der Geschichte ein klein wenig überfordert gewesen bin. Nicht nur das ziemlich schnell viele Charakter erscheinen sonder auch mit all den Informationen der Geschichte rund um Jakob VI und Maria Stuart. Jedoch wenn man dies ein wenig sacken ließ, hab ich es auch verstanden. Wie schon gesagt gibt es viele Charaktere das sehr schön ist aber am Anfang bei mir für Verwirrung sorgte. Aoki mit ihren langen Vornamen ist eine wirklich liebenswerte Person die sehr viel geduld aufweist bei dem Lösen des Rätsels und der Geheimnisse. Aokis Vater Goswin Graf und ihre Freundin Uschka musste sie ja leider in Deutschland zurücklassen. Trotzdem spielen beide im Buch weiterhin mit. Uschka ist eine gute Freundin die selbst teure Handyrechnungen nach Schottland nicht abschrecken um ihrer besten Freundin mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Und Goswin, nun der führt wohl so eine Art Doppelleben ;) ist aber ein ansonsten Aufmerksamer Vater. Natürlich ist Aoki an der Princess School nicht alleine. Hier fängt es schon an bei einem Chauffeur, Arthur Adlington, bis hin zu etlichem Hauspersonal, den Lehrern wie Mr. Palmer, Mary Stratford, Miss Ross, Archibald Cummins und noch viele mehr. Eins haben all die Personen gemeinsam, sie scheinen alle irgendetwas zu verbergen ;). Auch ist Aoik natürlich nicht die einzige Schülerin, denn hier gibt es auch so einige, eben ein bunter Haufen, wobei ich nur die für mich wichtigen Personen kurz erwähnen möchte. Einmal gibt es Chloe die sich mit Aoki das Zimmer Teilt. Ich war zu beginn skeptisch ihr gegenüber doch wie Aoki es auch im Buch erfasst muss man sie besser kennenlernen um sie schätzen zu wissen. Dann gibt es Hina die klebt wie Honig, nur das ich sie nicht recht leiden kann ;), warum auch immer. Ito der einmal wider beweißt das stille Wasser tief sind und sich als guter Freund erweist und zum Schluss noch Lennox Agnew. Lennox der Aoki wohl Schmetterlinge in den Bauch Zaubert. Allerdings muss ich gestehen, dass ich selbst nicht ins schwärmen für in gefallen bin. Zwar fand ich ihn nett doch ein Auge hätte ich nicht auf ihn geworfen ;). Auch dreht sich die Geschichte hier mehr um Aokis Abenteuer und den Geheimnissen auf die Spur zu kommen wie um die Love Story die hier nur nebenbei statt findet. Das fand ich ehrlich gesagt ein klitzekleines bisschen schade denn ich Liebe einfach Love Storys. Sie hätte für mich einfach ein wenig in den Vordergrund rutschen können. Jedoch sind Geschmäcker verscheiden und andere denken sicher wieder anders rum. ;)
Eine wirklich tolle Abenteuer- Geschichte mit viel Spannung und sogar Historischen Wahrheiten. Ich selbst habe danach Wikipedia nach Maria Staurt durchstöbert um herauszufinden wie viel an der Geschichte der Wahrheit entspricht. Jedoch dadurch, dass die Liebesstory für mich ein wenig zu kurz kam, ziehe ich einen Stern ab. Womit das Buch 4 Sterne erhält.

Was vielleicht auch noch Interessant ist:

- Gabriele Diechler hat schon so einige Bücher geschrieben. Schaut doch einmal hier bei Amazon welche Bücher alles genau.
- Auch besitzt die Autorin eine Fan- Lounge die ihr hier besuchen könnt.
- Auch bei Facebook ist sie zu finden:  https://www.facebook.com/GabrieleDiechlerAutorin
- Wer wie ich ein wenig mehr über Maria Staurt und ihrem leben wissen will, kann dies hier bei Wikipedia tun.






Wie immer hoffe ich euch hat meine Rezension gefallen. Hinterlasst mir gerne ein Kommentar ob es sich dabei um Lob oder Kritik handelt ist dabei vollkommen egal.
LG
Viki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen