Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Freitag, 2. Mai 2014

[Rezension] Bittersüße Liebe von Sonja Planitz

- eBook -
Autor: Sonja Planitz
Verlag. CreateSpace
Seitenzahl: 105
Dateigröße: 442KB
Preis: 1,49 Euro
Auch als Taschenbuch erhältlich
Zu kaufen bei:










Dies ist das erste Mal das ich zwei verschiedene Rezensionen zu einem Buch schreibe, da  die zweite und somit meine Blogversion nicht Amazon tauglich ist.
Nein ich verwende keine Schimpfwörter oder werde Gemein;) jedoch gibt es ein Paar Spoiler in meiner Blog-Version um einige meiner Störfaktoren zu erklären.
Dies hab ich in Weiß geschrieben daher, wer es Lesen möchte einfach Markieren!





In dem Buch Bittersüße Liebe von Sonja Planitz geht es um die junge Autorin Kassandra Stern. Kassandra oder auch Kessi genannt freut sich mit ihren Buch „Illona“ einen eigenen Messestand auf der Fantasy Convention ergattert zu haben. Gut gelaunt macht sie sich mit ihrer besten Freundin und Managerin auf den Weg nach München. Dort angekommen freut sie sich nicht nur über die vielen Fans sondern auch auf Mark Anderson, der nicht nur auf der Leinwand gut auszusehen scheint!



Die Idee der Geschichte finde ich ziemlich gut jedoch muss ich gestehen, dass es ein paar Abschnitte im Buch gab die ich nicht besonders schön finde. Zu beginn des Buches fand  ich es wirklich sehr schön und auch richtig einnehmend. Doch als Kessi dann auf Mark trifft und Plant sich ihn zu Erobern machte sie das für mich ziemlich Unsympathisch, da er verheiratet ist, auch wenn eventuell nicht Glücklich. Sie kam mir da etwas skrupellos und egoistisch vor Auch Mark schien mir an einigen Szenen ziemlich übertrieben wütend und unhöflich zu sein wie z.B. Spoiler:
***Als sie das Casting durchführen für den Film zum Buch und er die Bewerberinnen so unmöglich davon schickt. Auch wie er mit seinen Fans umgeht! ***

Dadurch machte er sich ziemlich unbeliebt bei mir, denn ich konnte sein verhalten diesbezüglich in keinster Weise nachvollziehen. Etwas schockiert hat mich Position 1284 und eine kleine Szenen am Ende!  Spoiler:
*** Hier ist es so das Mark gerade sein Kind in den Armen hält, direkt nach dem die Mutter dessen erschossen wurde und Kassandra sagt zu der kleinen ihre Mutter sei jetzt im Traumland, sie braucht nicht traurig zu sein denn dieses sei cool und sie kann da machen was sie will. AUTSCH. Dass nenne ich mal Einfühlungsvermögen. Das Traumland sei cool… sagt man so etwas zu einem Kind das gerade die eigene Mutter durch einen Mord verloren hat? Naja ich weiß nicht so recht. Auch als Kessi Mark zum ersten Mal besucht…wer passet da auf das Kind auf. Lässt man ein 8 Jähriges Kind stundenlang alleine Zuhause? Die Szene zum Ende wo mich wieder den Kopf schütteln ließ ist das Kassandra auch noch ein Buch über Mark und seine „ganze Wahrheit“ zur Unglücklichen Ehe schreibt. Da schreibt sie noch ein Buch über die bereits verstorbene Frau wie „hinterhältig“ sie wohl sein mag… aber die Frau ist doch schon TOT muss man da noch über diese herziehen. Erst recht wenn das Kind so etwas später einmal Ließt!! ARRRR… ***

So genug aufgeregt ;) und genug mit dem Spoilern.

Ein weiterer Störfaktor ist für mich das Wort: DANN gewesen. Dieses kam so oft vor das es mich irgendwann jedes Mal die Augenrollen und laut aufseufzen ließ. Lässt man das ganze durch die Such- Funktion am Kindle gehen kommt es geschlagene 163 mal vor. Bespiel: rief sie dann grinsend, Dann Tippte sie…, dann verließ sie. Oft könnte man es weglassen oder durch einen kleinen Satzumbau auch einfach darauf verzichten. Jedoch will ich mir auch nicht das Recht heraus nehmen über Wortbau oder gar Rechtschreibung  zu Kritisieren, denn wer meine Rezensionen Ließt wird feststellen, dass ich darin auch nicht die Intelligenteste bin. :D!!

 Spannend ist die Geschichte trotzdem gestaltet auch hat die Autorin mich mit dem Ende der Geschichte ziemlich überrascht.  Romantische Stimmung kam bei mir nun allerdings gar nicht auf. Was ich aber absolut perfekt finde ist das tolle und schöne Cover!



Ich will in keinster Weise sagen dass das Buch schlecht sei oder dergleichen, besonders da ich eine der glücklichen bin die schnell reagiert hat und es somit noch kostenlos ergattert hat. Auch kann ich zu einem gewissen Grad nachvollziehen wie viel Mühe und Liebe ein Autor in sein Buch steckt! Jedoch   hat es meinen Geschmack so gar nicht getroffen, wegen den für mich Unsympathischen Charakteren, dass für mich manchmal sehr unpassenden verhalten dieser und das zu oft verwendete: Dann. Daher vergebe ich nur 2 Sterne. Sicherlich werden viele anderer Meinung sein und vielen wird das Buch gefallen! Aufgrund der eigentlich guten Story und da ich es Umsonst ergattert habe, erhält das Buch nicht nur einen Stern.


Kommentare:

  1. Oh nein. Zu schade, da das Cover und der Titel auf den ersten Blick so ansprechend sind. Aber diese DANN-Sache hätte mich hundertprozentig auch genervt.

    Ich habe deinen Blog für einen Award nominiert. Schau doch mal vorbei: http://missfoxyreads.blogspot.de/2014/05/liebster-award.html

    xoxo Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule,
      ja die Dann Sache ist wirklich nervend gewesen, wobei sie stellenweiße auch besser war ;). Vielen Dank fürs Taggen und für dein Kommentar!
      LG
      VIki

      Löschen