Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Samstag, 14. Juni 2014

[Rezension] Shadowcaster - Die ganze Geschichte von Cathy McAllister

http://www.carlsen.de/epub/shadowcaster-die-ganze-geschichte-alle-drei-bande-in-einer-e-box/59575#Inhalt
Bildquelle: Carlsen
- eBook-
Autor: Cathy McAllister
Verlag: Impress/ Carlsen
Seitenzahl: 705
Dateigröße: 2511KB
ISBN: 978-3-646-60067-4
Preis: 9,99 Euro
Zu kaufen bei:
oder





Ein  Herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
Vielen Herzlichen Dank







Um ein paar Abschnitte besser erklären zu können gibt es Spoiler Gefahr, ich habe so gut es ging Spoiler in Kursiv und Rosa gestaltet. Wer es dann nicht all zu genau wissen möchte bitte diese Passagen einfach überspringen ;)
 







Band 1 - Dein Kuss in meiner Nacht



http://www.carlsen.de/epub/shadowcaster-band-1-dein-kuss-in-meiner-nacht/47688#Inhalt
Bildquelle. Carlsen
Um Jungs hat Faith schon immer einen Riesenbogen gemacht. Mit ihrer kurvigen Figur und den unbändigen roten Haaren scheint sie Annäherungsversuche jedoch fast magisch anzuziehen – und nicht unbedingt die von der netten Art. Erst als der gutgebaute Neue mit den strahlend blauen Augen in ihrer Schule auftaucht, bekommt auch sie weiche Knie. Cole ist anders als alle Jungen, die Faith kennt, als ob er einer anderen Zeit entsprungen wäre. Doch dann passieren merkwürdige Dinge in Tristan Falls und ein Mädchen wird vermisst. Kurze Zeit später verschwindet auch Faith – in eine andere Welt, in der sie Cole nur noch im Traum begegnen kann …

Hier einzeln zu kaufen









Meinung

Das erste Buch der Reihe ist wirklich sehr schön geworden. Besonders den Anfang habe ich sehr gemocht. Auch wenn es vielleicht etwas Klischeehaft ist. Ein Kurvenreiches Mädchen, dass mehr oder weniger der Loser der Klasse ist, dann kommt der Gutaussehende Typ dem alle zu Füßen liegen und er sich gerade dieses eine Mädchen ausguckt… auch wenn ich so was schon sehr oft gelesen habe und noch öfters im TV geschaut habe, mag ich solche Geschichten :D. Aber das Klischee hält auch nicht all zu lange, denn eine kleine Verfolgungsaktion von Faith sorgt schon dafür das sie in einer vollkommen neue Welt landet. Dieses Abenteuer in der fremden Welt nimmt den größten Teil des Buches ein. 
Was ich persönlich ein wenig schade finde, dass es ein paar Unfeinheiten im Buch gab. Um dies zu erklären Spoiler ich eventuell ein wenig daher: Wer es nicht all zu genau wissen möchte einfach den Absatz überspringe!
Unfeinheiten gab es wie ich finde z.B. als Faith in der Wildnis überleben musste und sie plötzlich Fischen konnte, mit einem Speer und Feuer machen kann ohne Hilfsmittel wie Feuerzeug oder Streichhölzer, was sie bei einem Zigeuner lernte. Also sooo was nenne ich ja praktisch oder nicht? Es ist zwar erklärt, aber es hat irgendwie nicht für mich in die Geschichte gepasst das sie plötzlich solche Dinge von einem Zigeuner in ihrer Jugend gelernt hatte, ohne dass es vorher einmal erwähnt wurde. Hier schien die Autorin eben einfach eine schnelle Lösung aus dem Hut gezaubert zu haben um erklären zu können, warum Fait so etwas kann. Bei Cole gab es auch so ein paar Unfeinheiten, so zauberte er plötzlich ein Seil aus seinem Rucksack, dass sonst nie erwähnt wurde und das er sich plötzlich Tot stellen kann, war auch sehr praktisch ;) wie hätte er denn sonst entkommen sollen?  Ebenso wie seine Eltern, hat man vorher nicht gewusst in welche Welt Faith abgeblieben ist und wo sie steckt oder auch Cole, können seine Eltern Plötzlich über eine Art Live Monitor alles nach verfolgen … wieso aber plötzlich dass, außer das es eben praktisch ist ;). 
Genug gemeckert, wie ich schon sagte mochte ich den Anfang sehr gerne, dort wurde alles richtig schön eingebaut und Fragen wurde zur richtigen Zeit beantwortete so das Spannung entstand. Jedoch wie auch schon gemeckert, ab einen gewissen Zeitpunkt gab es eben die kleinen Unfeinheiten für mich (Ich bin mir sicher nicht jeden Stört so etwas). Trotzdem ist die Geschichte sehr spannen und man fragt sich wie es weitergeht.

Charaktere gibt es mehrere genau so wie Blickwinkel. So ist die Geschichte nicht nur von Faiths und Coles Sicht geschrieben ,sondern man darf hin und wieder auch einmal in die des Feindes schlüpfen um mehr über deren Pläne und Machenschaften zu erfahren. Faith ist ein nettes Mädchen die schon viel durchgemacht hat. Sie dürfte ihren roten haaren ein klein wenig mehr Ehre machen und somit ein bisschen hitziger sein oder frecher. Aber vielleicht kommt das ja noch. Cole fand ich zu anfangs einfach unwiderstehlich, jedoch hat er seinen Charme etwas verloren ;D da er ziemlich schnell einsieht welche die richtige für ihn ist und dann ein wenig zu Sentimental, meiner Ansicht nach wird. 


Fazit

3 von 5 Sternen







Band 2 - Dein Lächeln in meiner Dämmerung



http://www.carlsen.de/epub/shadowcaster-band-2-dein-lacheln-in-meiner-dammerung/49709#Inhalt
Bildquelle: Carlsen
Drei lange Monate sind vergangen, seitdem die schüchterne Faith ihr Heimatstädtchen Tristan Falls verlassen hat und sich durch mehrere Parallelwelten kämpfen musste. Nun kehrt sie als voll ausgebildete Shadowcasterin nach Hause zurück. Aber ganz gleich, wie vielen Dämonen sie schon gegenübergetreten ist, der erste Schultag nach langer Abwesenheit bleibt immer gleich beängstigend – und wenn man dann noch Hand in Hand mit einem atemberaubenden Jungen erscheint, sind einem die starrenden Augen sicher.Vor einem Augenpaar sollte sich Faith jedoch ganz besonders hüten …


Hier einzeln zu kaufen









Meinung

Nach dem Faith nun zu den Shadowcaster gehört kehrt sie gemeinsam mit Cole zurück in die „normale“ Welt. Also kann man damit sagen die Geschichte geht an sich nahtlos weiter. In der normalen Welt angekommen beginnt erst einmal wieder der Alltagsstreß mit Schule usw. und auch die Heimkehr zur Familie. Faith hat hier einiges neues zu entdecken, denn ihr Zuhause ist nicht mehr so wie sie es verlassen hat. Auch beginnt für beide erst einmal ein relativ normales Teenager Leben, ;) denn Cole wohnt Zuhause bei seinen Eltern und Faith bei ihren. Dies hält aber nicht sehr lange denn die Seeker lassen nicht all zu lange auf sich warten und die schöne Zeit ist vorbei.

Die Geschichte an sich ist wieder recht schön und spannend und die Autorin hat auch wieder spitze Ideen die auch teils gut umgesetzt wurden. Für mich persönlich aber eben doch nur gut und nicht perfekt. Wie ich schon im ersten Buch gemeckert hab, gab es auch hier ein paar Unfeinheiten und Situationen die mich etwas genervt haben.  

Ich und meine Unfeinheiten :D, ich hab ewig überlegt wie ich euch das beschreiben kann und bin nur auf diesen Vergleich gekommen: So Pflanzen manche Autoren einen Samen… den sie dann mit Worten gießen und streicheln… Nach und nach erblüht die Pflanze bis daraus eine Blume wird…. Hier in diesem Buch, nun da ist die Blume eben einfach da!
:D Blöde ich kann es aber nicht anders ausdrücken, vielleicht wieder ein paar Bespiele in denen ich aber wieder Spoilern werde. Wie auch bei meiner letzten Rezi, wer es nicht all zu genau wissen will den nächsten Absatz überspringen.
Beispielsweise gibt es im zweiten Band diesen Verhütungs- Chip, der hier im Buch eine Rolle spielt. Doch kann ich mich nicht daran erinnern das dieser Chip im ersten Band auch nur erwähnt wurde. Hier hätte die Autorin eben den Samen pflanzen können durch erwähnen des Chips… Damit im zweiten Band eben daraus die Blume wird… doch stattdessen ist sie einfach da, beziehungsweiße der Chip :D. Diesen Prozess hab ich auch in anderen Situationen im Buch gesehen, weswegen es die ganze Sache eben nur gut und nicht perfekt macht.
Wie schon gesagt gab es auch Situationen die mich genervt haben oder auch einfach welche die ich nicht ganz nachvollziehen konnte.

Hier zwei Beispiele die ich nicht ganz nachvollziehen konnte: So ist aus dem pummeligen Mädchen eine umwerfende Frau geworden (verständlich), auf die plötzlich jeder steht und die dazu auch noch mit Cherryl befreundet ist, ohne dass es den anderen Schülern sehr auffällt (nicht verständlich)? Oder ein anderes Beispiel, so ist Faith nun ein Shadowcast er und sie hat gelernt zu Kämpfen, sogar mit einem Schwert (verständlich). Dann kommt eine Brenzliche Situation im Buch und alles was sie hinbekommt ist einen Tritt in die Kronjuwelen des Mannes (nicht verständlich)…Brauche ich dazu eine Ausbildung :P…. ? 
Nervend fand ich das viele Dinge einfach zu oft wiederholt wurden.
Hier einmal ein Beispiel bei dem es mir besonders aufgefallen ist und ich den Text dann sogar übersprungen habe. Als der Professor erklärt wie ein bestimmter Genesungsverlauf verläuft: also Fieber Wahnvorstellungen, große Schmerzen usw. nahm diese Erklärung gute eineinhalb Seiten ein…. Und er hat es ganze dreimal erklärt. Zuerst Faith, dann Cole und dann Coles Vater. Ich hab mir nur dabei gedacht das ich es doch verstanden habe wie schmerzhaft und schrecklich der Heilungsprozess ist... wie oft denn noch!! Das war dann doch schon übertriebene Dramatik.
Nun hab ich aber mal wieder genug gemeckert! Ich will das Buch ganz und gar nicht schlecht machen, jedoch möchte ich euch eben erklären was ich nicht toll fand oder warum mir das Buch nicht zu 100%  zusagte. 
Wie auch im Band davor wird die Geschichte wieder von mehreren Blickwinkeln erzählt. Also Faith, Cole, seinen Eltern, Narjana und auch wieder ein Paar andere. Narjana ist diesmal nicht all zu aktiv, sondern hier setzt die Autorin eindeutig den Samen für den dritten Band. Weswegen ich mich auch auf diesen freue.

Die Charaktere sind sich eigentlich treu geblieben. Faith hat ein wenig mehr Selbstbewusstsein gewonnen, was ich eigentlich sehr mag. Allerdings warte ich immer noch das sich die roten Haare endlich durchsetzten, denn sie ist mir noch zu oft in der Opferrolle und bringt sich oft durch wirklich impulsives verhalten in unmögliche Situationen. Cole mochte ich im ersten Buch mehr, dort hat er noch nicht all so oft geweint. Weinende Männer sind ja wirklich schön und gut, wir Frauen mögen Männer die weinen können jedoch ist mir dies hier im zweiten Band eindeutig zu oft vorgekommen.


Fazit

2 von 5 Sternen





3 Band - Dein Blick in meiner Morgenröte



http://www.carlsen.de/epub/shadowcaster-band-3-dein-blick-in-meiner-morgenrote/56607#Inhalt
Bildquelle: Carlsen
Dass die Liebe so atemberaubend wie unvorhersehbar schwierig sein kann, weiß niemand besser als Faith, nachdem Cole und sie lange Zeit nicht nur miteinander, sondern schließlich auch füreinander hatten kämpfen müssen. Aber jetzt ist es soweit. Die beiden Shadowcaster treten die Zeremonie an, die sie für die Ewigkeit aneinander binden wird. Aber nicht jeder in den unzähligen Parallelwelten gönnt ihnen ihr Glück. Ihre zwei größten Feinde sind ihnen immer noch auf den Fersen und schaffen es schließlich in ihre nächste Nähe zu rücken …


Hier einzeln zu kaufen










Meinung

Der dritte Band ist meiner Meinung nach der beste der drei Bücher, denn er ist spannend und sehr gut umgesetzt worden.
Dadurch das die Autorin schon in den beiden Vorgängern den Grundstein für den letzten Teil gelegt hat kann ich nicht einmal meckern ;), der Samen wurde in Band eins und zwei gesät, die Autorin hat ihn wachsen lassen und meine Blume ist im dritten Band zu finden :P.

Wieder startet das ganze in der "normalen" Welt und in der Schule, auch hier ziemlich nahtlos zum zweiten Band. In der Schule wartet auf Cole und Faith ein neuer Mitschüler der mehr zu sein scheint wie man zu anfangs denkt. Durch neue Charaktere wirkt das ganze dann auch erfrischender. Die Ideen fand ich in diesem Teik wirklich gut umgesetzt und es gab diesmal keinen all zu großen: sehr Praktisch Effekt. Auch gab es keine Passagen die doppelt und dreifach erwähnt wurden und Momente die ich unlogisch fand… ich hab doch  tatsächlich alles verstanden ;).

Blickwinkel gibt es wieder mehrere, natürlich wie immer den von Cole und Faith, seinen Eltern und Narjanas mit Tordjann. Neu ist die Sicht von Julia und Darren.

Da ich nichts zu meckern habe mag ich ein wenig mehr auf die Charaktere eingehen.
Faith hab ich ja schon bei den anderen Bändern erwähnt. Sie entwickelt sich von Buch zu Buch durchaus weiter und bekommt dadurch ein wenig mehr Selbstbewusstsein. Jedoch schwankt das bei ihr sehr stark, einmal ist sie die Starke und dann doch wieder sehr selbstzweifelnd. Nichtsdestotrotz mag ich sie. Cole ist im ersten abschnitt im ersten Buch für mich wirklich toll, doch dann wird er ein Softi. Zwar ist er immer noch der starke Typ, also mit Muskeln, aber weint er mir in den Büchern einfach zu häufig und auch seine ständigen Liebesbekundungen an Faith sind mir schon etwas zu viel gewesen, dabei steh ich auf Schnulzen ;). Nun auch ihn mochte ich sehr gerne doch kam ich nicht wirklich ins schwärmen. Coles Eltern sind ziemlich freundlich und nett. Sie sorgen sich recht schnell um ihren Sohn was ja auch nachvollziehbar ist, auch scheinen sie ein sehr inniges Verhältnis zu ihrem Sohn zu haben und sind wohl so eine Art bester Freund für ihn.
Narjana und Tordjann die Bösen, nur komischer weise sind mir die beiden wirklich sympathisch geworden und ich hab zu gerne ihre Geschichte gelesen. Was ich hier wirklich klasse finde ist wie die Autorin es mit ihnen am Ende gehandhabt hat, denn so kann man sich seinen Teil denken und Narjana Fans dürfen nicht enttäuscht sein. Auch Julia und Darren fand ich spitze und wenn ich ehrlich bin mag ich die beiden sogar fast lieber wie Cole und Faith. Darren ist eben hier für mich der Junge für den man schwärmen kann…stark, gutaussehend und ja tatsächlich er weint nicht ;). Auch er kann zärtlich sein und kann seine Liebe beweisen, jedoch ohne es ständig zu sagen. Manchmal sind taten einfach besser wie Worte. Julia hat die Autorin richtig toll rüber gebracht, denn sie strahlt eine gewisse Reinheit aus, dass merkt man wirklich spitze im Buch und wenn man weiß was sie ist macht das durchaus auch Sinn.


Fazit

3 von 5 Sternen





Das Buch hat durchaus seine Potenziale und tolle Ideen, auch ist es wirklich gut, doch hat es meiner Ansicht diese Ideen einfach nicht Perfekt umgesetzt. Die Autorin hat eine gewisse Frequenz die mich leider nicht erreichen kann, hier bin ich nicht empfänglich um über ein Gut hinauszugehen. All mein Gemecker in meinen Meinungen sind einfach Punkte im Buch die mich gestört haben, jedoch sind diese eben meine Persönliche Meinung und Meinungen gehen ja bekanntlich auch auseinander. Leider kann ich dem Gesamtbuch nur 3 Sterne geben was ja auch ein Gute für mich heißt, denke jedoch das Cathy McAllister Fans das Buch lieben werden. Ich hab nun schon ein Paar Bücher der Autorin gelesen (jedoch bisher nur eines Rezensiert) und kann daher sagen das dies der beste Band der Autorin für mich gewesen ist.


Was vielleicht auch noch Interessant ist:


- Ich habe die Gesamtausgabe gelesen, also alle drei Bücher in einem Band, jedoch sind die Bücher auch einzeln erhältlich.

- Hier findet ihr meine Rezension zum Buch Geliebte Bestie von Cathy McAllister.

- Wie alle Impress Autoren hat auch Cathy McAllister eine Fan-Lounge, hier könnt ihr sie besuchen.




Kommentare:

  1. Danke für deine Rezension ich hab erst das erste gelesen und 3,5 Sterne gegen.meine Rezension ist auf meinem blog :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      gerne doch.... :D und danke für dein Kommentar. Das Buch zu Rezensieren ist mir wirklich sehr schwer gefallen da ich die ganze Zeit versucht habe zu erklären warum... denn es ist ja eigentlich echt gut :D. Ich hoffe doch nur ich hab nicht zu viel gemeckert!
      LG
      Viki

      Löschen