Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Donnerstag, 24. Juli 2014

[Rezension] Evernight von Claudia Gray

- Taschenbuch -
Originaltitel: Evernight
Autor: Claudia Gray
Übersetzter: Marianne Schmidt
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-442-37578-3
Preis: 9,95 Euro
Zu kaufen bei:
oder








Klappentext: An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Als sie Lucas kennenlernt, ist sie davon überzeugt, er sei der einzige normale Mensch in ihrer Umgebung. Bianca merkt sofort, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt. Dabei verbirgt er ein Geheimnis, das nicht nur alles auf den Kopf stellt, woran sie glaubt – es könnte auch ihrer Familie und allen, die Bianca kennt, den Tod bringen.




Als ich mir das Buch gekauft habe, hatte ich ehrlich gesagt keine all zu großen Erwartungen. Hauptsächlich das tolle Cover hat meine Aufmerksamkeit auf das Buch gezogen, dann der Klappentext, der sich gut anhörte und schon hatte ich das Buch gekauft. Aber nun lag es ewig auf meinem SuB… und Ärgere mich mal wieder so lange gewartet zu haben um mit dem Lesen zu Starten, denn wenn man das Buch gelesen hat wird einem viel mehr versprochen wie der Klappentext verspricht. Im Nachhinein wag ich sogar zu behaupten, dass er sich fast schon Langweilig anhört.  

Die Autorin hat einen wirklich unglaublich tollen Schreibstiel, denn sie weis ganz genau wie man die Leser an der Nase herumführt. Zwar sind kleinste Hinweise in den Zeilen versteckt oder dazwischen (wie auch immer ;)), doch erst nach und nach ergibt all das gelesene ein gesamt Bild, einen Sinn und man wird doch ziemlich überrascht. Ich würde sogar sagen, dass es hier einen zwang gibt, dass ganze Buch noch einmal zu lesen wenn man es einmal durch hat, was ich sicher auch machen werde. Aber gerade ist mein Drang zu wissen wie es wohl weiter geht größer, weshalb ich auch erst mal Band zwei weiter Lese bevor ich mich ein zweites Mal ran wage. Warum ich das ganze noch einmal Lesen möchte ist einem sicher klar, gute Bücher ließt man eben einfach öfters, aber hier kann ich mir vorstellen, dass wenn man einmal weiß was passiert und sich somit nicht mehr ganz auf die „Allgemeine“ Geschichte Konzentriert, dass man eben andere Dinge Wahrnimmt die zu anfangs unbedeutend erschienen, oder mehr oder weniger einfach überlesen hat. Hier kann ich mir vorstellen, dass man das Buch noch einmal neu entdecken kann. Eben wie in einem Film den man immer und immer wieder anschaut und man weiß wer der Böse ist und wer nicht, und die Story eben schon kennt… da achtet man eben auch mehr um das ganze Geschehen drum herum, auf Kleinigkeiten die man beim ersten mal noch nicht wahr genommen hat ;). 

Nun aber genug davon, wie schon gesagt hat die Autorin einen sehr schönen Schreibstiel der nicht nur spannend, romantisch und lustig ist, sondern auch tolle Charaktere ins Leben gerufen hat. Bianca ist ein tolles Mädchen. Ich mag Sie sehr gerne da sie eine Gewisse Schüchternheit ausstrahlt aber doch auch gleichzeitig Selbstvertrauen. Eben eine perfekte Mischung die den Charakter sehr glaubwürdig erscheinen lässt und Bianca auch nie übertrieben  handeln lässt. Ihre Eltern find ich auch toll getroffen, sie Handeln und Verhalten sich eben wie normale Eltern und ich mochte sie ebenfalls sehr gerne. Bianca hat auch einige Mitschüler die ich sehr gut leiden konnte wie z.B. Vic oder Raquel, was jetzt nicht die einzigen sind. Aber ebenso wie ich einige Leiden konnte, konnte ich wiederum auch einige nicht leiden. Lucas ist mal wieder ein Junge der einen schwärmen lassen kann. Er ist geheimnisvoll, Liebenswert und trotzdem auch seine harten Seiten. Ihn zu durchschauen dauerte für mich ziemlich lange, da seine Handlungsweisen oder eben sein verhalten immer wieder schwankten und einem dadurch im ungewissen ließ, doch zum Ende wurde es einem dann eben doch klar und wie ich schon sagte, *seufz*…ach *schwärm*



Ein wirklich toller Start einer Buchreihe der mich mal wieder richtig einnehmen konnte. Ich hab ungern mein Buch aus der Hand gelegt und was mich besonders freut ist, dass ich die Reihe erst so spät entdeckt habe und nun eine Jahre warten muss um weiterlesen zu können ;)!

Ich gebe dem Buch 5 Sterne und hoffe, dass mich Band 2 auch so einnehmen kann.  


Was vielleicht noch Interessant ist:

- Es gibt insgesamt 4 Bänder dieser Reihe

- Mich hat Interessiert wie wohl so ein  Whitby Jet-Stein aussieht, die Ergebnisse bei Google könnt ihr euch hier anschauen.

- Besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage und schaut euch Bilder zu Evernight an, dass könnt ihr hier machen.

- Hier könnt ihr mehr über Evernight erfahren.

1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch schon zuhause liegen und will es in den nächsten Tagen umbedingt noch lesen.
    Es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat.

    LG Melie :)

    AntwortenLöschen