Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Sonntag, 17. August 2014

[Rezension] Fallen Angel - Unsterblich verliebt von Lola Martin

- eBook -
Autor: Lola Martin
Verlag: neobooks
Seitenzahl: 49
Dateigröße: 259KB
Preis: 0,99 Euro
Zu kaufen bei:







Klappentext: Die 26-jährige Adele verbringt nach einer großen Enttäuschung ihren Sommer-Urlaub auf der Insel Fehmarn. Eigentlich will sie nur entspannen, relaxen, den Kopf frei bekommen. Alles wäre auch wunderbar, wenn nicht plötzlich, wie aus dem Nichts, dieser Wahnsinn von einem Mann vor ihr im Sand gestanden wäre. Sie versucht dennoch mit Mühen anfangs, sich vor sich selbst zu rechtfertigen und ihn abblitzen zu lassen, wird aber nach und nach in eine unglaubliche und traumhafte Geschichte hinein gezogen…



Der Klappentext des Buches hat mich sehr angesprochen und auch die Leseprobe fand ich spitze, jedoch nahm das Buch ab einer bestimmten stelle für mich Drastisch ab. Hierbei handelt es sich aber um meine persönliche Meinung, Geschmack oder eben meine wünsche bei einem Buch. 

Der Schreibstiel der Autorin ist nicht schlecht und zu beginn war ich sehr gespannt wie es wohl weitergeht. Beide lernen sich am Strand kennen und man fängt an Vermutungen aufzubauen, woher er wohl kommt, was er zu verheimlichen hat.  

Als beide dann eine gemeinsame Bootsfahrt unternehmen, schlägt die Geschichte für mich ziemlich schnell ohne weitere Erklärungen um und es kommen immer mehr Fragen auf die nicht beantwortet werden.

Ebenfalls erfährt man nichts weiteres über die Charaktere, so dass sie doch ziemlich oberflächlich bleiben und mich nicht erreichen konnten. Hier fehlte mir einfach eine gewisse Tiefe. An dem neuen Ort angekommen finde ich die Geschichte etwas zusammengewürfelt und es werden noch mehr Fragen aufgeworfen. Es sind tolle Ansätze zu finden jedoch finde ich sie eben nicht besonders schön umgesetzt, dass sie wie gesagt noch mehr Fragen aufwerfen und das ganze in einem sehr schnellen Tempo stattfindet. Vielleicht liegt es aber eben auch daran das es sich eben um eine Kurzgeschichte handelt… ? 

Enttäuscht wurde ich jedoch am Ende, denn es wirft eine nochmalls eine menge neuer Fragen auf  und ich bin ein absoluter Happy End Fan und hier gab es dies nicht unbedingt für mich und ich wurde sehr enttäuscht… jedoch weiß ich nicht ob eine Fortsetzung geplant ist?, womit dieser Kritikpunkt dann auch überflüssig ist!



Eine Geschichte die viel Potenzial hat und leider aber nicht für mich perfekt umgesetzt wurde. Ein paar Seiten die Platz für mehr Erklärungen geschafft hätte und etwas mehr tiefe, hätte ich mir sehr gewünscht. Ebenfalls finde ich so viele tolle Ideen einfach in einer Kurzgeschichte nicht gut aufgehoben. Leider hat mir das Buch persönlich nicht so gut gefallen weswegen ich auch nur 2 Sterne vergebe, möchte aber noch dazu sagen, dass es sich eben um eine persönliche Meinung handelt und Geschmäcker sind ja bekanntlich verscheiden. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen