Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 13. August 2014

[Rezension] Prinz der Nacht von Sherrilyn Kenyon

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Prinz-der-Nacht-Roman/Sherrilyn-Kenyon/e152114.rhd
Bildquelle: Blanvalet
- Taschenbuch -
Originaltitel: Dance with the Devil
Autor: Sherrilyn Kanyon
Übersetzter: Eva Malsch
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-442-37121-1
Preis: 8,99 Euro
Zu erhalten bei:
oder






Klappentext: Zarek ist stark, sinnlich und ein gefallener Held. Die Jahre als römischer Sklave und verbannter Dark Hunter haben ihn hart gemacht. Nun soll die wunderschöne Astrid über sein Schicksal entscheiden. Mutig schaut sie ihm direkt in die Seele – und rührt sein gebrochenes Herz. Doch wird ihm je wieder eine zärtliche Berührung gestattet sein? Nur wenn Astrid die geheimste Wahrheit über Zarek herausfindet, kann ihre Liebe eine Zukunft haben ...



Wie immer geht die Geschichte rund um die Dark Hunter weiter. In diesem Band dreht sich alles um den Dark Hunter Zarek den man ja mittlerweile in den vorherigen teilen ein wenig kennen lernen durfte. Die letzten paar Seiten im dritten Band ließen schon erahnen wie es weitergeht und  mich dort auch schon auf heißen Kohlen sitzen. Zarek der den Auftrag in New Orleans abgeschlossen hat, sitzt im Helikopter der ihn zurück nach Alaska bringen soll, dort weiß er schon das der knappe Mike den Auftrag von Dyonisos erhalten hat ihn zu töten.  

In Alaska erwartet ihn sein bisher gekanntes, trostloses Leben in Einsamkeit. Doch nicht das einsame und langweilige Leben wie er es gewohnt ist erwartet ihn dort sondern etwas vollkommen anderes, nämlich eine wunderschöne Frau die ihn, als er verletzt auftaucht eine Unterkunft gewährt. So viel Freundlichkeit ist Zarek nicht gewohnt und möchte sich schnell wider vom Acker machen. Auch Astrid hat ihre eigenen Ziele, denn sie wurde von Acheron und Artemis beauftragt Zarek zu testen ob dieser gefährlich für die Menschen sei und so beginnen die beiden sich kennenzulernen. 

Was ich bei den Büchern so toll finde ist, dass alle Bücher gemeinsam eine ganze Geschichte ergeben, aber doch auch jedes Buch auch für sich steht und eine eigene kleine Geschichte erhält. So erfährt man auch nach und nach immer mal etwas von den anderen Charakteren deren Geschichte man schon gelesen hatte oder es kommen neue hinzu, was aber in der „Masse“ der Charaktere nicht all zu sehr auffällt, da man jeden langsam kennen lernen darf ohne das sie eben alle auf einen schlag erscheinen und man nicht mehr weis wo hinten und vorne ist. 

Die Autorin behält ihren wirklich tollen Schreibstiel bei den ich schon bei den drei Vorgängern genießen durfte. Sie Schaft in den Büchern eine unglaubliche Spannung... klar rechnet man damit, dass es bei solchen Geschichten ein Happy- End gibt, doch trotzdem lässt Sie einen bangen. Durch tolle Kampf Szenen, heiße romantik und lustige Szenen ergibt das Buch eine wunderbare Mischung, die mich Seite für Seite verschlingen lässt und ehe ich mich versehe, habe ich die letzten gelesen und frage mich wo sie alle hin sind?  

In diesem Band dreht sich die Geschichte rund um Zarek und Astrid, wie ich ja schon verraten habe. Zarek durfte man schon im Vorgänger kennen lernen und auch wenn er dort ziemlich düster und böse herüberkam, ließ die Autorin einen auch schon erahnen das er eben nicht nur eine dunkle Seite besitzt. Langsam erfährt man mehr von dem Dark Hunter und warum er eben so ist wie er ist oder wie er dazu gemacht wurde. Es ist wirklich schwer einen „Lieblings“ Dark Hunter zu erkoren, doch ist er eindeutig einer der ersten drei. Astrid hat einen besonderen Charakter, der sie ein klein wenig blass erscheinen lässt. Auf der einen Seite verleiht die Autorin ihr eine tief und auf der anderen Seite auch wieder nicht. Sie ist sehr schwer zu beschreiben wie ich finde. Trotzdem ist sie ein toller Charakter den ich sehr liebgewonnen habe, der aber auch einfach anders ist wie die anderen Damen der Hunter Reihe. Wie in den meisten Büchern sind auch schon bekannte Charaktere dabei z.B. Acheron, was ich toll finde, da man auch bei ihm immer mehr erfährt. Er ist wohl einer der Hunter der das Größte Geheimnis mit sich herum trägt und ich bin gespannt mehr über ihn zu erfahren. 

In dem Buch geht es auch wie in den Vorgängern an manchen stellen heiß her, jedoch nimmt das Thema „Liebe“ nicht wie im ersten Teil einen Teil davon ein. Wer so etwas nicht mag kann die Szenen im Buch auch gerne überspringen ohne etwas wichtiges zu verpassen, allerdings sollte man gut achten, dass man zwischen den „Liebes“ Momenten nichts verpasst :P.


Eine tolle Fortsetzung die den anderen in nichts nachsteht und genauso spannend, romantisch und heiß weitergeht. Die Bücher können mich einfach durch die Perfekte Mischung all dieser Komponente Überzeugen. Tolle Aktion Szenen lassen einen spannend jede Zeile lesen, romantische Momente das Herz schnell schlagen und die heißen Szenen einen prickeln… daher gibt es 5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.






Was vielleicht auch noch Interessant ist:


- Dies ist der vierte Band der Dark Hunter Reihe. Die Reihenfolge könnt ihr euch hier anschauen.

- Meine Rezensionen könnt ihr hier finden und hier meine kleinen Special Beiträge zu der Buchreihe.

- Hier könnt ihr die Autorin auf ihrer Homepage besuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen