Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Montag, 29. September 2014

[Rezension] Unendlich: Seelenmagie 1 von Alana Falk

Bildquelle: bookshouse

- eBook-

Autor: Alana Falk

Verlag: bookshouse

Seitenzahl: 459
Dateigröße: 3178B

Preis: 2,99 Euro

Zu erhalten bei:


oder








Klappentext: Die 18-jährige Lena geht zielstrebig ihren Weg, um endlich ihrem verhassten Heimatdorf und dem ständigen Streit mit ihrer Mutter zu entkommen. Ein Stipendium für Chemie muss her, koste es, was es wolle. Dass sie sich verliebt, ist nicht geplant. Schon gar nicht in den 25-jährigen Cay, der einen Kurs für die Bewerber um das Stipendium leitet. Er teilt ihre Liebe für Chemie und kann anscheinend sogar Kupfer in Gold verwandeln. 
Cay fasziniert sie, doch Lena darf ihren Gefühlen niemals nachgeben. Eine Beziehung würde all ihre Chancen auf das Stipendium zerstören, und damit jede Hoffnung, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. 
Verzweifelt wehrt sich Lena gegen ihre Gefühle, doch Cay lässt keine Gelegenheit aus, ihr seine Zuneigung zu zeigen. Lena ahnt nicht, warum er so hartnäckig um sie kämpft, und dass ihre Liebe zu ihm sie so viel mehr kosten könnte als das Stipendium. Denn Cay ist kein einfacher Student, und ihre Begegnung war kein Zufall.





Beim Buch Unendlich wurde ich dank der tolle Aktion der Autorin bei Facebook aufmerksam. Hier hat man schon ein wenig mehr über das Buch und die Geschichte erfahren und ich wusste sofort, dass ich es Lesen muss. Das eBook hab ich dann aber zu dieser Zeit noch nicht gewonnen gehab, dafür aber ein tolle goodi packet… doch nun endlich hab ich es geschafft mit das Buch zu kaufen und zu Lesen und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstiel und lässt das Buch so leicht wirken.  Was ich mit leicht meine muss ich versuchen zu erklären. Die Geschichte ist einfach schön zu Lesen und Alana Falk schafft es einfach spielend leicht all die „Magie“ herüber zu bringen ohne das ganze Kompliziert werden zu lassen.  Stattdessen konnte ich mir fast vorstellen wie solch eine Geschichte bei mir in der Nachbarschafft spielt, ohne dass ich es merken würde. Denn trotz all der „Fantasy“ darin kam sie glaubwürdig herüber.  Ebenfalls meine ich mit leicht, das es einfach zu lesen ist, einen schnell einnimmt und mich das Buch nicht aus der Hand legen ließ. 
Trotz Unkompliziertheit wird das Buch nicht langweilig denn es passiert so einiges darin was einen grübeln und spekulieren lässt. Ebenfalls schafft sie es mit wenigen Worten tolle Schauplätze zu erschaffen.  Tolle Charaktere runden das Ganze dann noch ab. So saß ich gespannt vor meinem Kindel und sog alles an Informationen in mich auf, erschuf in meinem Kopf eine wunderschöne und tolle neue Welt voll mit Spannung und Romantik.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Lena geschrieben außer der Epilog, dieser Teil wird von Cays Sicht geschildert… was fast schon Gemein von der Autorin ist :D denn jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und kann es kaum abwarten endlich die Fortsetzung zu Lesen. Hier verrät sie schon einmal, dass das ganze eben noch viel mehr beinhaltet und verspricht auch schon eine tolle Fortsetzung.
Die Charaktere sind sehr unterschiedlich was ich toll finde, denn so kann man sie auch sehr gut unterscheiden und haben eben alle ihre eigene Note und Wesenszüge, was das Ganze noch realistischer werden lässt. Bei Lena hatte ich am Anfang etwas Schwierigkeiten sie mir vorzustellen. Mein Kopf formte hier ein junges Mädchen… das so ein wenig in die 80 Jahre passte, dank dem Tuch ihrer Großmutter.  Doch je besser ich sie kennen lernte desto mehr hat sie sich einfach in ein Junges und hübsches Mädchen verwandelt, die Liebenswert , Ehrlich und Stark ist. Ich mochte sie sehr gerne da sie unkompliziert ist. Bei Mike, Lenas bester Freund musste ich auch ein wenig an damals Denken. Auch hier formte sich erst langsam ein Bild von ihm… ein Schlaksiger Junger Mann mit einem wirklich tollen Charakterzug. Ich denke dadurch dass die Autorin die Charaktere so „einfach“ gestaltet hat… so unkompliziert, macht den Charme des Buches aus. Denn dies ließ mich, wie ich ja schon verraten hatte, fast schon denken das es Wirklichkeit sein konnte, eben gleich im Wäldchen hinter unserem Haus. Diese Einfachheit oder das Unkomplizierte darf man nicht falsch verstehen, denn die Charaktere haben trotzdem eine tiefe die sie eben nicht  oberflächlich erscheinen lässt. 
So aber noch ein paar Worte zu Cay, ich fand ihn wirklich gelungen. Bei ihm konnte ich mir Leicht ein Bild im Kopf formen… dunkel, geheimnisvoll und sogar sexy. Dadurch das man eben anfangs nicht viel über ihn weiß und  die Autoren auch nur langsam etwas von ihm durchblicken ließ, machte ich bei ihm die meisten Spekulationen und wurde trotzdem immer wieder überrascht.
Natürlich gibt es weitere Charaktere, doch möchte ich jetzt nicht alle erwähnen oder aufzählen, nur so viel soll verraten sein… sie sind alle unterschiedlich und toll :D

Ein wirklich gelungener Start der Lust auf mehr macht, dank einer tollen Idee die auch toll umgesetzt wurde. Ich konnte das Buch kaum weglegen, so sehr hatte es mich eingenommen. Es ist Spannend, Romantisch und für mich ist es auch nicht durchschaubar gewesen, so wurde ich immer wieder überrascht. Ich vergebe 5 Sterne und kann es kaum abwarten die Fortsetzung zu Lesen.


Was vielleicht auch noch Interessant ist:

- Besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage

- Hier findet ihr den Buchtrauber bei Youtube

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen