Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 13. Januar 2015

[Rezension] Die Geliebte des Highlanders von Monica McCarty

Bildquelle: Blanvalet
- Taschenbuch -

Originaltitel: The Viper

Autor: Monica McCarty

Übersetzer: Anke Koerten

Verlag: Blavalet

Seitenzahl: 448

ISBN: 978-3-442-38316-0 

Preis: 7,99

Zu kaufen bei:


oder








Klappentext: Lady Bella McDuff hat viel riskiert – und viel verloren. Ihre Unterstützung für Robert Bruce, den wahren König Schottlands, hätte sie fast das Leben gekostet, doch in letzter Minute konnte sie gerettet werden. Auf dem Weg zu Roberts Krönung wird sie von Lachlan »Viper« MacRuairi begleitet, einem Söldner, der niemandem traut. Doch der Mann mit den Augen aus Stahl berührt das Herz der schönen jungen Frau. Auch Lachlan fühlt sich von Bella angezogen, doch einst schwor er, niemals wieder einer Frau zu verfallen. Wird Bella diesen Vorsatz zum Schwanken bringen?






Auf die Geschichte von Viper hab ich mich schon besonders gefreut, da er mich sehr neugierig in den Vorgänger Büchern gemacht hat und ich wusste… die Dame wird hier zu tun haben um den zu knacken ;)

Hierbei handelt es sich um den 4 Teil der Highland Guard Reihe Reihe. Das Buch überschneidet sich mit den anderen ein wenig und man hat so in den anderen Bücher immer ein wenig von diesem mitbekommen, jedoch ohne allzu große Spoiler Gefahr, denn die Autorin hat schon drauf geachtet nie zu viel zu verraten. Z.B. Kennt man Bella als sie Bruce zum König schlägt, oder das sie mit den anderen Frauen wie Bruce Schwester, Tochter und Frau auf der Flucht ist, so etwas eben.

Die Autorin hat ihre Schönen Schreibstil beibehalten und genau so steckt wieder eine gute Recherche dahinter. Trotzdem unterscheidet sich das Buch hier ein wenig von den anderen denn hier ist eine Zeitspanne von mehreren Monaten oder sogar Jahren vorhanden und ein großer Teil an Geschichte.

So fängt die Geschichte an das Viper Bella erst einmal zu Bruce bringt, damit sie ihm die Krone aufsetzen kann, so lernen die beiden sich dann auch zum ersten Mal kenne. Es vergeht eine kleine Zeitspanne und die Damen werden vom König getrennt und sind auf der Flucht, geführt von Viper. Dies ist sozusagen der zweite Teil. 

Doch dass dies nicht gut geht wissen wir ja schon aus den anderen Büchern und natürlich findet wieder eine Zeitspanne statt…sogar ganze zwei Jahre. Ich will nun nicht alle Zeitspannen verraten ;D nur das es bei den beiden oberen genannten nicht bleibt.

Dies ist neu für den Stil der Autorin wie ich finde, zumindest kam es nicht in dem Maße in den Vorgängern der Autorin vor. Ich muss zugeben dass es komischerweise gewöhnungsbedürftig ist und ich auch im Nachhinein nicht so genau sagen kann ob es mir gefallen hat. Aber man muss auch sagen, sie hält sich eben an den „Realen Ablauf“ der Geschichte und das hat sich eben über Jahre gezogen.

Aber genug von Zeitspannen, die Autorin macht das Beste daraus und natürlich ist das Buch auch wie die anderen Spannend, und hat eine tolle Romantische Geschichte, die aus der Sicht von Bella und Viper erzählt wird. 

Ich mag es besonders an den Büchern das die Gefühle hier nicht einfach da sind sondern die Autorin das ganze immer langsam entstehen lässt und die Charaktere erst durch die gemeinsam verbrachte Zeit oder das gemeinsam durchgestandene zueinander finden. Dies ist immer wunderbar nachvollziehbar, ;D auch wenn natürlich jedes Frauen Herz bei den tollen Highlandern schwach werden muss.

Weiterhin gefällt mir immer die tolle Recherche der Autorin, so steckt in jeder Geschichte immer ein funken Wahrheit und nur wenige Charaktere sind dazu erfunden oder abgewandelt worden das es zur Geschichte passt. Genauere Infos was Wahr ist und was erfunden, gibt die Autorin immer am Ende des Buches bekannt, was einen ziemlich neugierig werden lässt, wie ich finde.

Die Action im Buch stimmt auch wieder und natürlich sind auch weiterhin tolle Kampfszenen zu finden. Bei einem Highlander Liebesroman darf natürlich auch nicht die Erotik fehlen und so lassen sich auch hier wieder „heiße“ Szenen finde. Diese sind aber nicht derb oder schlecht beschrieben, wer so etwas jedoch nicht mag könnte sie natürlich auch überspringen.

Natürlich sind auch in diesem Band wieder einige bekannte Gesichter zu finden die man in den Vorgängern schon kennen lernen durfte. Bella ist eine unglaubliche Person und so mutig das es schon unglaublich ist. Ich mag ihren Stolz und das sie sich nie unterkriegen lässt. Auch nach so viel Leid lässt sie sich nie hängen und kämpft für ihr Glück und ihrem glauben. 

Viper hat mich schon in den Vorgänger Büchern so neugierig auf ihn werden lassen, denn er hat sich dort immer ziemlich… "Arschig“ benommen. Jähzornig, der totale Einzelgänger und nur in winzig kleinen Momenten konnte man hier schon sehen das hier mehr dahinter steckt. Und endlich erfährt man warum er so ist :D… und er ist gar nicht mehr so jähzornig und „Arschig“.  Er ist stark (natürlich ;)) hat wohl doch so etwas wie eine Herz und trägt viel Leid mit sich herum. Seine Lebensgeschichte ist ziemlich interessant und auch wie er sich so langsam öffnet. 




Das Buch unterscheidet sich ein wenig von den vorherigen durch die große Zeitspanne die darin stattfinden. Die Geschichte rund um Bella und Viper ist einfach Fantastisch und auch spannend und romantisch, doch die Zeitspanne lässt mich ein wenig in der Luft hängen und ich kann mich nicht recht entscheiden ob ich diese gut fand oder nicht, jedoch weiß ich auch das die Autorin hier das aller beste daraus gemacht hat. Frustrierend…. :D Mag ich es oder Nicht…  Aber nach einer Nacht Schlaf muss ich sagen, auch wenn mich die Zeitspanne stört hebt sich das Buch einfach von den anderen ab und hat mir richtig gut gefallen da mir die Geschichte darin sehr gut gefällt, daher gibt es 5 Sterne von mir 





Kleiner Zusatz: Das Buch hat mich mit der Geschichte die wirklich dahinter steckt wie dass was man Isabella McDuff und Marjorie Bruce in eine Käfig steckte, einfach am meisten Berührt... und der Teil lässt mich immer noch Googeln um immer mehr über Bruce und seiner Geschichte zu erfahren. 


Was vielleicht auch noch Interessant ist:


- Buch Reihenfolge ist wie folgt:

1. Mein geliebter Highlander
2. Der Highlander, der mein Herz stahl
3. Mein verführerischer Highlander
4. Die geliebte des Highlanders
5. The Saint (englisch)
6. The Recruit (englisch)
7. The Hunter (englisch)
8. The Knight (englisch)
9. The Raider (englisch)
10. The Arro (englisch)

- hier findet ihr meine Rezensionen zu Band 1,2 und 3

- hier könnt ihr euch die Homepage der Autorin anschauen (englisch) 



Für Challenge:

Besuchte Orte: Balvenie Castle, Kildrummy Castle, Berwick Castle, Peebles, Loudoun Hill, Dunstaffnage Castle

Namen: Lachlan, Isabella, Beuce, Majorie, Joan

Kildrummy Castle hab ich schon selbst angeschaut, hier ein Bild dazu für meine Challenge: Besuchter Ort ;) 












Kommentare:

  1. Du hast Dir viel Mühe gemacht. Ich glaube kaum, dass jede Rezensentin sich die Mühe macht, historische Fakten nachzulesen. Manches, was einem in Büchern als historisch verkauft wird, entspringt rein der Fantasie.
    Ich finde, wenn man über Clans schreibt, sollte es schon passen. Daher lese ich die Bücher von Monica McCarty auch so gerne und ihren Schreibstil finde ich auch klasse.

    Ich finde es gut, dass Du Dich so damit auseinandersetzt. Das Fenster von Kildrummy Castle ist ja wunderschön. Es muss man ein sehr eindrucksvolles Bauwerk gewesen sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja die Schottische Geschichte ist einfach fesselnd und es macht Spaß darüber ein wenig im Internet nachzuforschen. In ein bis zwei Jahren wollen mein Mann noch einmal nach Schottland und noch mehr Burgen besuchen die wir bei unserem letzten Besuch noch nicht gesehen haben, und ich will auch ein paar alte noch einmal anschauen... wenn man weiß was dort passiert ist schätze ich sie jetzt irgendwie mehr und kann mir darunter auch mehr vorstellen! Außerdem ist das Gras in Schottland am Grünsten und so federleicht :D Ich liebe Schottland einfach!
      LG
      Viki
      Ps. vielen dank für deine vielen und lieben Kommentare, ich freu mich immer sehr darüber!

      Löschen