Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 6. Januar 2015

[Rezension] Herz des Winters von Madeleine Puljic


- eBook -

Autor: Madeleine Puljic

Verlag: -

Seitenzahl: 196

ISBN: -

Preis: 2,99 Euro


Zu kaufen bei 










Klappentext: Sie ist eine ausgebildete Kämpferin. Beinahe jedenfalls. Er war zu Lebzeiten ein mächtiger Zauberer. Behauptet er.
Daena und ihr knochiger Gefährte schlagen sich mit schlecht bezahlten Aufträgen durchs Leben, als sie in etwas verwickelt werden, das alles bisher Dagewesene übertrifft und sie mit den Schrecken der eigenen Vergangenheit konfrontiert.
Ihr neuer Auftrag lautet Krieg – und der Sold ist das Überleben der menschlichen Rasse.





Nachdem ich das Buch gelesen habe muss ich sagen, dass der Klappentext dem Buch überhaupt nicht gerecht wird. Denn das Buch beinhaltet viel mehr wie die paar Worte, die es versuchen zu beschreiben.

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil mit dem sie mich in eine Vollkommen neue Welt entführte. Das Buch ist spannend, hat durch eine Menge Kämpfe auch genug Aktion und ;) was ich ja immer so gerne mag, eine wunderschöne Romanze. Die Romanze im Buch übernimmt aber nicht die Oberhand, hier besteht eine perfekte Mischung aus Romanze und der Hauptgeschichte.

Daena ist eine Kriegerin (ist aber eindeutig trotzdem weiblich ;) sie kann eben nur gut Kämpfen) und trägt in ihrer Tasche ihren Freund Berekh mit sich herum. Berekh ist ein Totenschädel und wie der Klappentext schon verrät, offenbar auch ein Zauberer. Morochai sind Echsen ähnliche Wesen mit Flügel und so gut wie unschlagbar. Diese Echsen greifen einfach alles an und nichts bleibt mehr übrig wenn sie einmal über ein Dorf hergefallen sind, weswegen Daena und viele andere einen Gegenschlag Planen. Hier einmal die Geschichte im Großen und Ganzen ohne zu viel zu verraten.

Wie ich schon sagte ist die Geschichte eine perfekte Mischung aus Romanze und eben der „Hauptstory“. Wer also keine Liebesgeschichten mag wird hier nicht mit der Romanze überfordert sein, denn sie läuft mehr oder weniger eher so nebenbei. (Ähnlich wie beim Buch Die Bestimmung, also nicht an der Geschichte viel eher die Präsenz der Romanze die ja dort auch eher nebenbei läuft). Das Buch entführt einen in eine Wundervolle Fantasievolle Welt in der es eine Vielfalt an Wesen zu finden gibt… Zwerge, Magier und viele mehr. Es ist einfach eine andere Welt die man zusammen mit Daena erforschen möchte und auch tut.

Die Geschichte wirft von der ersten Seite an viele Fragen auf, so dass einem gleich die Neugierde packt. Viele dieser Fragen werden auch im Laufe des Buches beantwortet, allerdings bleiben zum Ende doch noch einige offen wie z.B. woher die Morochai kommen, der Deal zwischen Kraja und Berekh… so etwas eben. Dies soll aber kein Kritikpunkt sein, denn es gibt einen zweiten Band der vielleicht die offen gebliebenen Fragen beantworten wird.

Die Charaktere sind wirklich sehr toll geworden und haben eine schöne tiefe. Hier ist niemand oberflächlich, selbst wenn man nicht all zu viel über manche Charaktere erfährt da sie eben nur eine Nebenrolle spielen. Auch besteht keine Verwechslungsgefahr, da jeder seinen eigenen Charme besitzt.

Daena ist eine tolle Frau, ich mochte sie gleich von Beginn an. Sie ist stark, hat aber trotzdem eine Verletzlichkeit die sie hin und wieder einmal durchblicken lässt. Doch selbst dann besitzt sie noch eine stärke das sie niemals in eine Opferrolle fällt oder sich in eine Heulsuse verwandelt. Sie ist frech, stark und trotzdem liebenswert.
Im Buch gab es eigentlich keinen Charakter wo ich sagen könnte das ich ihn so gar nicht leiden konnte… naja bis auf die Morochai eben ;). 

Jedes Wesen machte sich auf seine eigene Art sympathisch und man hat sie alle schnell ins Herz geschlossen.
Spoiler [Der liebe Berekh bleibt nicht immer nur knochig und bekommt seine alte Form wieder]. 

Auch Berekh mochte ich gleich zu Beginn an, auch wenn er immer eine große Klappe hat. Man erfährt einiges über Berekhs Vorgeschichte, trotzdem bleibt er ein wenig Geheimnisvoll und ein wenig mehr Beschreibung rund um sein Aussehen hätte ich mir auch gewünscht.




Eine Wunderschöne Fantasy Geschichte in der viele Wesen zu finden sind, tolle Kampfszenen und auch eine tolle Romanze die aber nie überhand gewinnt. Das Buch wirft viele Fragen auf, was einen ziemlich zappelig werden lässt da man wissen möchte was passiert und wie es weitergeht. Ich gebe dem Buch 5 Sterne da es mir wirklich sehr gut gefallen hat und es eine wunderschöne Geschichte ist. Ich freue mich schon auf Band zwei und bin gespannt ob meine offen gebliebenen Fragen beantwortet werden. Empfehlen kann ich das Buch wirklich jedem Fantasy Fan und auch gerne Liebesroman Fans… 






Was vielleicht noch Interessant ist:

- Band zwei könnt ihr euch hier auf Amazon anschauen

- oder besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage

- oder schaut doch einmal auf ihrer Facebook Seite vorbei 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen