Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 11. Februar 2015

[Rezension] Nosferatu - Vom Vollmond geweckt von Barbara J. Zister

Bildquelle: Carlsen
- eBook -

Autor: Barbara J. Zister

Verlag: Impress

Seitenzahl: 438

ISBN: 978-3-646-60101-5

Preis: 3,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder





Ein herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag.

Velen herzlichen Dank. 







Klappentext: Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den »Nosferatu« begegnet...





Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und die Idee der Geschichte finde ich wirklich sehr gut. Der Teil mit den Ratten ließ mich komischerweise immer wieder an den Film Hexen Hexen denken, auch wenn die beiden ja so gar nichts gemeinsam haben ;) (Bis auf eben sprechende Mäuse/Ratten). 

Gleich zu Beginn wirft das Buch viele Fragen auf, die jedoch nach und nach beantwortet werden. Toll fand ich, dass das Buch gleich startete so das man nicht lange „warten“ musste, auch wenn es dadurch anfänglich etwas verwirrend sein kann ;).

Die Geschichte wird aus der Sicht von Finny geschildert. Es ist spannend zu verfolgen wie Finny sich entwickelt, auch da sie sehr mit ihrer Nosfertu Gestalt zu kämpfen hat und sich deswegen selbst nicht mag. Schade fand ich allerdings, dass die Romanze darin etwas kürzer ausfällt und nicht ganz so intensiv ist, hier hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht.

Ein weiterer Teil der sehr spannend geschildert ist, ist der Erzengel und Luzifer Teil den man hier zu lesen bekommt. Dies hat die Autorin hier wunderschön mit eingearbeitet, so dass die ganze Geschichte auch NICHT aus der Luft gegriffen erscheint.

Die Charaktere sind ziemlich gemischt und haben auch eine Tiefe um nicht oberflächlich zu erscheinen. Allerdings erfährt man nur wenig über deren Vergangenheit, hier hätte ich mir bei den ein oder anderen Charakter ein wenig mehr gewünscht. Aber man weiß ja nie, vielleicht kommt ja noch eine Fortsetzung?! Auch ein wenig frecher hätten sie sein dürfen, so fehlte mir im Buch ab und an ein wenig mehrere lustige Elemente.

Finny ist eine wirklich liebenswerte Persönlichkeit, ich hab sie gleich von Beginn an sehr gemocht. Sie ist stark, ehrlich und gibt einfach nie auf, was ich sehr an ihr mochte da sie so nie in eine Opferrolle gefallen ist. Mad der Skateboy… er ist der Typische lässige Draufgänger Typ der wohl jedes Mädchenherz schneller schlagen lässt. Auch ihn mochte ich gleich zu Beginn an und er lässt selbst in seinen „Gemeinen“ Momenten, wobei gemein wirklich schon hart ausgedrückt ist, durchblicken das er ein lieber Kerl ist.




Ein tolle Geschichte die ich so noch nicht gelesen hatte. Sie ist spannend und hat auch seine romantischen teile, allerdings kommt mir persönlich die Romanze doch ein wenig zu kurz und hin und wieder hätte ich mir ein paar mehr Unterhaltsamme Momente gewünscht. Daher gebe ich dem Buch 4 Sterne und freue mich schon auf weitere Titel der Autorin.




Was vielleicht auch noch Interessant ist:


- besucht doch einmal die Homepage der Autorin und zwar hier 

- hierbei handelt es sich offensichtlich um ein Debüt Roman



Für Challenges:

Orte: München

Namen: Finny, Mad, Carsten, Razvan, Lucie







Kommentare:

  1. Das lese ich momentan noch, ungefähr bei Kapitel 28 oder 29 und bisher gefällt es mir auch gut. 4 Sterne hat es sicher, wenn es nicht plötzlich total mies wird. Ich finde es auch etwas schade, dass die Liebesgeschichte ein bisschen kurz ist, aber ja, gut ist es trotzdem ;)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandrina,
      dann bin ich aber mal gespannt was du von dem Buch hältst. Ich freu mich schon auf deine Rezi und werde sicher bald wieder bei dir vorbeischauen.
      Liebe Grüße
      Viki

      Löschen