Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Freitag, 6. März 2015

[Rezension] Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch von Stefanie Hasse

Bildquelle: Carlsen Verlag 
- eBooks -

Autor: Stefanie Hasse

Verlag: Impress

Seitenzahl: 312

ISBN:978-3-646-60133-6

Preis: 3,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder






Ein herzliche Dankeschön geht an den Carlsen Verlag.

Vielen herzlichen Dank 








Klappentext: Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann …

Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.






Der Klappentext beschreibt die Geschichte meiner Ansicht nach wirklich gut, da das Buch damit startet das Victoria von träumen geplagt erwacht, in denen sie immer diesen einen Jungen, Darian, sieht. Dann erinnert sie sich plötzlich an ihr Leben „davor“. So liest man ein paar Seiten der schon Erwachsenen Victoria bevor man sozusagen in die Erinnerungen ihrer „Jugend“ geworfen wird. Das ganze Buch handelt daher von der Erinnerung von Victoria, bis auf ein paar Seiten eben zu Beginn und zum Ende.

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und die Geschichte ist auch wirklich sehr spannend. Sie erklärt die ganzen übernatürlichen Dinge toll, ab und an vielleicht ein klitzekleines bisschen langatmig, aber lieber gut und eben etwas länger erklärt, wie kurz und schlecht.

Was ich toll finde in dem Buch ist die schöne Welt die sie hier erschaffen hat und die vielen Möglichkeiten, da ist es kein Wunder für lange Erklärungen ;). Auch wird alles schön zusammenhängend erklärt und erscheinen diese auch NICHT aus der Luft gegriffen. Zu lesen darf man das ganze aus verschiedenen Perspektiven, was ich ebenfalls sehr mochte, da es immer interessant ist, dass ganze aus einer anderen Sicht erzählt zubekommen.

Jedoch gab es in dem Buch auch ein paar teile die mir persönlich nicht ganz so gut gefallen haben. Ich mag Romanzen in einem Buch immer und auch hier ist eine Romanze zu finde, die ich anfangs wirklich schön gefunden habe… aber doch nach der Zeit etwas. „lasch“ geworden ist. Beide finden recht schnell und einfach zueinander und haben ständig diese perfekte „Beziehung“  die das Ganze dann schon etwas langweilig werden lässt. Einmal wurde das unterbrochen, als man hinter Darians Geheimnis kommt, hier war ich dann richtig gespannt und die Harmonie der beiden wurde auch für ein paar Seiten unterbrochen, aber wirklich nur für ein paar Seiten. Das Problem löste sich dann aber ganz schnell wieder auf und zurück blieb wieder eine Harmonische Beziehung.

Das andere das mich ein kleine wenig gestört hat, hat ebenfalls etwas mit Harmonie zu tun. ;) Nicht das ich mir ständig Drama und dergleichen wünsche aber so gut die Geschichte auch ist, die Erklärungen, die Welt die hier erschaffen wurde… so herrscht hier über dem ganzen Buch immer ein hauch Harmonie. So konnte ich die etwas schlimmeren oder schwierigeren Momente gar nicht mit dem Gefühl verbinden, dass hier etwas schlimmes geschieht, denn es herrschte dieses Gefühl an: Alles wird gut und alle sind glücklich. Dadurch konnte ich in dem Buch eben nicht die ganze Palette an Gefühlen ausschöpfen die hier ja eigentlich sogar zu finden sind, weil ich das ganze wie in einer „Luftblase“ erlebt habe… ich kann es einfach nicht besser erklären, und hoffe doch, dass es einigermaßen verständlich ist.

Doch nun einmal gut mit meiner Harmonie. Die Charaktere sind schön geworden und haben auch eine gewisse tiefe. Es ist interessant sie näher kennen zu lernen und auch ihre Vielfalt mochte ich. Im Buch sind viele anzutreffen, jedoch unterscheiden sie sich voneinander so, dass keine Verwechslungsgefahr besteht.

Das Buch endet doch ziemlich offen, auch wenn die größten Fragen erst einmal beantwortet werden. Kleinere bleiben jedoch noch übrig und lassen einen gespannt auf den nächsten Teil warten.





Eine wirklich interessante und spannende Geschichte, die mich jedoch leider nur in abgeschwächter Form erreichen konnte. Auch fehlte mir dann schon ein wenig mehr Drama in der Romanze die hier gleich zu Beginn doch schon eher „perfekt“ läuft. Ich gebe dem Buch 3 Sterne, möchte aber noch einmal dazu sagen, dass es hier wirklich an MEINEM Gefühl und meiner Meinung liegt, dass das Buch nicht mit 4 oder eben sogar 5 Sternen abgeschlossen hat und viele sicher von meinen 3 Sternen entsetzt sind. 




Was vielleicht noch Interessant ist:


- besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage

- die Autorin ist selbst begeisterte Bloggerin und ich denke sie ist mir ihrem Blog: 
His & Her Books gar nicht unbekannt :). 



Für Challenges:

Orte: Ulm,London, Stuttgart

Namen: Darian, Alex, Victoria, Tom, Mars, Aurelia, Mike, Sofia, Maria, uvm. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen