Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 14. April 2015

[Rezension] Lebe lieber übersinnlich, Band 1: Flames ´N´Roses von Kiersten White

Bildquelle: Loewe Verlag
- Gebundene Ausgabe -

Originaltitel: Paranormalcy

Autor: Kiersten White

Übersetzter: Sandra Knuffinke, Jessika Komina

Verlag: Loewe

Seitenzahl: 384

ISBN: 978-3-7855-7238-2

Preis: 17,95 Euro

Zu kaufen bei:


oder 








Klappentext: Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund – einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.

Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist super süß, kann gut zuhören und ist – ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft.
Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!




Die Autorin hat einen wirklich richtig klassen Schreibstil, so dass ich nach nur wenigen Seiten schon an dem Buch gefesselt gewesen bin. Das Buch ist spannend, romantisch und wird aus der Perspektive von Evie erzählt.

Was ich besonders mochte ist einfach die Geschichte vom Buch, die ich bisher auch so noch nie gelesen habe und das die Autorin diese auch schön umgesetzt hat. Evie ist ein wenig anders als „normale“ Mädchen, was daran liegt das sie eben bei Paranormalen durch die Hülle schauen kann. So sieht sie z.B. einen Vampir nicht als „Sexy Edward“ sonder als das was er ist, eine lebende-wandelnde alte Leiche ;). 

Daher arbeitet Evie für die ABKP (die Amerikanische Behörde zur Kontrolle Paranormaler) und vermisst das normale, langweilige Leben eines normalen Mädchens, dass sie nie hatte und nur aus Serien kennt.

Die Autorin hat hier einfach eine wunderschöne Welt erschaffen die mich oft zum Lachen gebracht hat, denn die ganze Geschichte ist einfach Locker und Frech geschrieben. Evie wünscht sich einfach normale Dinge wie zur Schule zu gehen, eine Freundin die keine Meerjungfrau ist, einen Jungen zu Küssen oder überhaupt einmal einen zu kennen der in ihrem alter ist, so etwas eben ;).

Ich fand das Buch gerade so spannend weil man nie so richtig wusste, was als nächstes passiert. Die Autorin hat hier viele Spuren gelegt und man spekulierte wer wohl der Böse ist oder was das Ganze auf sich hat, doch so richtig kommt man erst ziemlich am Ende dahinter.

Auch die Romanze im Buch fand ich wirklich sehr schön, auch wenn sie etwas „kindlicher“ gestaltet ist. Dadurch das Evie eben an sich so keine Erfahrung mit Jungs hat, beginnt das ganze doch recht langsam und unschuldig (endet eigentlich auch so). Doch es hat mir sehr gut gefallen das Evie das ganze eben erst entdecken muss und auch ihre Gedanken dazu fand ich klasse.

Ein weiterer Teil den ich sehr schön gefunden habe ist, dass das Buch eben nicht nur spannend und romantisch ist, frech und lustig sondern auch sehr viel Gefühl enthält. Evie hat es nicht einfach, entdeckt immer wieder neues um ihre Person herum, kämpft mit dem allein sein, sich zu verlieben oder eben auch um ihr Leben. Ich finde, hier stecken einfach eine menge Gefühle drin und das hat die Autorin auch sehr schön übermitteln können. Ich hab mich auf alle Fälle mit Evie mit gefreut oder eben auch mit gelitten.

Die Charaktere sind ebenfalls sehr schön geworden, sie haben eine tolle tiefe und man erfährt immer ein wenig mehr über diese. Natürlich erfährt man bei einigen nicht alles oder eben weniger, aber diese spielen dann auch eher am „Rande“ eine Rolle, noch dazu muss man ja bedenken das es weiter geht und man so auch wieder vielleicht mehr erfahren wird ;).

Die Geschichte ist an sich eigentlich abschließend und es bleiben meiner Ansicht auch nicht wirklich groß Fragen offen rund um diesen Teil des Buches. 

Das Cover ist zwar wunderschön und passt auch zu Evies Pink/Rosa Tick, jedoch hab ich persönlich das Gefühl das es nicht ganz so zur Geschichte im Buch passt… Wen ich im Nachhinein das Buch anschaue und die Geschichte kenne, verspricht das Cover doch ein klein wenig was anderes, es harmoniert irgendwie nicht (hört sich jetzt blöd an ich weiß). :D Trotzdem ist das Cover wunderschön und macht sich auch super in meinem Bücherregal, vor allem da ich selbst ein Rosa Fan bin.




Eine tolle Geschichte die mir so richtig gut gefallen hat. Die Autorin hat einen unglaublich tollen Schreibstil der das Buch spannend, romantisch, frisch und frech werden lässt. Ich hab das Buch verschlungen und finde es ist sowohl für „Kleine-“ als auch „Große-“ Leser geeignet! Daher gibt es ganze 5 Sterne von mir und freu mich schon und glaublich wie es weiter gehen wird.






Was vielleicht noch Interessant ist:


- dies ist der erste Band einer Trilogie

- hier findet ihr weitere Bücher der Autorin auf Amazon

- hier findet ihr den Blog/die Homepage der Autorin (englisch)

- hier einmal der Buchtrailer




Für Challenges: 

Orte: Kanada (nur wo?) 

Namen: Evie, Reth, Alisha, Raquel. Lend,



Kommentare:

  1. Hey,
    das Buch hab ich mir Anfang des Jahres gekauft,
    hoffe es gefällt mir auch so gut wie dir ;)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das hoffe ich doch auch :D freu mich schon auf deine Rezi.
      Liebe Grüße
      Viki

      Löschen