Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 24. Juni 2015

[Rezension] Wir in drei Worten von Mhairi McFarlane

Bildquelle: Droemer Knaur Verlag
- Taschenbuch -

Originaltitel: You had me at hello

Autor: Mhairi McFarlane

Übersetzer:Karin Dufner, Ulrike Laszlo

Verlag: Knaur

Seitenzahl: 496

ISBN: 978-3-426-51453-5

Preis: 9,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder








Klappentext: Zu Unizeiten waren sie unzertrennlich. 
Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich unerwartet gegenüber.




Die Autorin hat einen schönen Schreibstil so dass sich das Buch eigentlich richtig gut und schnell durchlesen lässt. Geschrieben wird die ganze Geschichte aus der Perspektive von Rachel. Hin und wieder darf man ein paar Seiten aus der Vergangenheit der beiden Lese, so dass man versteht, wie sie sich Kennen lernten, wie ihre Beziehung zueinander entstanden ist oder eben auch steht und wie sie Gefühle füreinander entwickelt habe.

Die Rückblicke haben mir sehr gut gefallen, da man die Charaktere so eben auch in ihrer Jugendzeit kennen lernen durfte und sie somit auch realistischer erschienen sind.

Wie ich schon sagte ist das Buch „Eigentlich“ richtig gut zu lesen, allerdings hatte ich persönlich so ein klein wenig meine Probleme. Die Geschichte ist wirklich fantastisch und ich mochte eigentlich auch das ganze drum herum. Also Freunde, Job usw. Allerdings sind mir hier auch hin und wieder einige Passagen ziemlich Langatmig vorgekommen so dass ich das Buch auch mal aus der Hand legte. So habe ich eine geschlagene Woche gebraucht um es durch zu lesen… und im Nachhinein muss ich aber trotzdem sagen dass es mir gefallen hat? :D lol

Hin und wieder kam ich mir fast schon zu jung für das Buch vor (was sich wirklich doof anhör). Mir war es einfach ein wenig zu ernst… wobei auch gerade dadurch das Buch ziemlich realistisch erscheint. Witze oder eben „Lustige“ Situationen konnten mich nicht wirklich zum Lachen bringen da ich eben einfach das Gefühl hatte sie auch nicht ganz zu verstehen… :D (Das ist wie wenn deine Eltern mit Verwandten am Tisch sitzen und über Sachen lachen die man als „Kind“ nicht recht verstehen konnte…) Sagen wir es mal so: das Buch ist einfach schon zu schwere Kost für mich gewesen…

Die Romanze der beiden ist wirklich schön geworden, jedoch hätte ich mir ein klein wenig mehr Präsenz davon gewünscht. Dadurch das man eben auch den „Rest“ von Rachels alltags zu Lesen bekommen (wie oben schon gesagt Freunde, Familie, Job usw.) hätte ich mir einfach ein paar Seiten mehr von den beiden Gewünscht. Es sind eigentlich immer nur kurze aufeinander treffen, die auch gerne etwas länger hätte ausfallen dürfen.

So besteht das Buch eben auch nicht NUR aus Lovestory sondern auch zu einem großen Teil einer Frau die sich selbst findet und versucht ihr „neues“ Leben aufzubauen.

Die Charaktere sind sehr schön geworden. Dadurch dass man eben auch viel um Rachels Freunde zu Lesen bekommt, bekommen diese auch eine schöne Tiefe und verblassen nicht. Jeder hat daher auch eine kleine eigene Geschichte, die man zu lesen bekommt.

Rachel mochte ich eigentlich sehr gerne. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und sehr sympathisch. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich sie zwar mochte aber auch zu einem Teil nicht ganz mit ihr auf einer Wellen Länge lag… (wieder das ich fühl mich zu Jung Problem).

Ben ist mir ebenfalls sehr sympathisch gewesen. In seiner Jugendzeit in den „Rückblicken“ fand ich ihn besonders klasse, jedoch ist es bei ihm auch der Fall er auf alle Fälle ein toller Mann ist der Frauen herzen auch gerne schneller schlagen lässt, doch für mich dann schon fast ein klein wenig zu alt/ ernsthaft gewesen ist.  ;)


Ein wirklich sehr schönes Buch, mit einer tollen Geschichte und auch eigentlich tollen Charakteren. Auch wenn ich das Buch öfters aus der Hand legte hat es mir gut gefallen, daher bekommt es  3 Sterne von mir. Ich denke Leser die sich für JungAdult Bücher zu „Alt“ fühlen werden hier sehr viel Gefallen finden und eben auch wer gerne schöne Liebesgeschichten liest. 






Was vielleicht noch Interessant ist:


- besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage (englisch) 

- hier findet ihr weitere Bücher der Autorin 

- (ein weiteres ist bei Knaur erschienen: Vielleicht mag ich dich morgen



Für Challenges:

Orte: Manchester, Chorlton, 

Namen: Rachel, Ben, Caroline, Mindy, Ivor, Rhys, Olivia, 

Paranormal: Nein





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen