Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 28. Juli 2015

[Rezension] Begnadet von Sophie Lang

Bildrecht: Van.-photocase.de
- eBook -

Autor: Sophie Lang

Verlag: CreateSpace

Seitenzahl: 377

ISBN: 978-1514746035

Preis: 2,99 Euro


Zu kaufen bei:









Klappentext: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt.

Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann.
Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein.



Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil, so lässt sich die Geschichte flüssig lesen. Das es dann auch noch spannend und romantisch angehaucht ist, ist natürlich von Vorteil für mich, da ich eben gerne Lovestorys lese. :D

Der Autor entführt seine Leser relativ schnell in eine neue Welt, so muss man sich hier nicht seitenlang mit irgendwelchen Einleitungen herumschlagen, und es ist unglaublich spannend wie er diese neue Welt aufgebaut hat. Neben hochmoderner Technik lassen sich auch tolle Charaktere mit bestimmten Begabungen finden und auch Aeia ist so jemand. Ich mochte es, dass man diese „neue“ Welt an sich so einfach in die normale/realistische hat integrieren können. So hat man das Gefühl, dass die Geschichte wirklich irgendwo auf der Welt stattfinden könnte.

Der Aufbau des Buches ist ebenfalls sehr schön, im Laufe des Lesens fallen zwar eine menge Fragen an, jedoch werden diese nach und nach zu seiner Zeit aufgeklärt, so dass das Buch NICHT an Spannung verliert. Auch sind die Handlungen und die Ereignisse sehr schön erklärt und wirkten nicht einfach irgendwie aus der Luft gegriffen. Für die „Übernatürlichen“ Ereignisse lässt sich der Autor ebenfalls schöne Erklärungen einfallen die man nachvollziehen kann.

Jedoch wie ich oben schon sagte, lässt sich neben all der Spannung und der Aktion auch eine schöne Romanze finden. Mir hat sie an sich gut gefallen, doch muss ich auch gestehen, dass ich von all den gut aussehenden Männern ein wenig überfordert gewesen bin ;). Und nicht nur mir erging es so, denn auch bei Aeia regen sich die Gefühle, bei so vielen tollen Männern. Doch Aeia hat einen Freund, mit dem sie auch schon länger zusammen ist und so alles doch ziemlich kompliziert wird in ihrer Beziehung. 

Hier schlägt vielleicht einfach ein wenig der Liebesroman Leser in mir durch und ich hätte mir die ganze Romanze ein wenig mehr Klarer vorgestellt. So dass sich die wirklichen „Bewerber“ darin, etwas mehr herausgestellt hätten und man auch ein wenig mehr über sie erfahren hätte… Aber was ich vielleicht gerne etwas mehr gehabt hätte, möchte der nächste Leser wieder weniger. so kann man es eben nie allen recht machen ;).

Was aber Leser wissen sollte ist, dass die Romanze zwar einen Teil der Geschichte ausmacht, aber definitiv nicht im Vordergrund steht und auch eine schöne Balance zwischen eben der Romanze und der Aktion und Spannung gefunden wurde.

Die Charaktere finde ich ebenfalls sehr schön geworden. Einige gehen mehr in die Tiefe wie andere, was aber eben davon abhängt wie weit sie im Buch eine Rolle spielen. Aeia ist eine mutige Frau mit keiner schönen Vergangenheit. Mehr über sie zu erfahren, empfand ich als spannend. Ich mochte sie wirklich sehr gerne, doch muss ich auch gestehen, dass sie gerne noch etwas hätte frecher sein dürfen.

Ein riesengroßes Plus im Buch ist das Ende gewesen, es hat dem ganzen Buch noch einmal eine neue Wendung gegeben und mich doch ziemlich überrascht, auch lässt sich darin ein kleiner Cliffhanger finden. Und ohne zu viel zu verraten, ist es eines ganz nach meinem Geschmack ;).





Eine wirklich tolle Geschichte mit spannenden und romantischen Teilen darin, auch wurde die Fantasy-Welt wunderbar mit eingebracht und verständlich erklärt/geschildert. Ich gebe dem Buch 4 Sterne und freu mich schon auf weitere Bücher vom Autor. 





Was vielleicht noch Interessant ist:


- hier findet ihr weitere Bücher des Autors auf Amazon

- besucht ihn doch einmal auf seiner Facebook Seite.



Für Callenges:

Orte: Freiburg, Basel, Paris, 

Namen: Aeia, Levi, Alex, Vigor, Kyala, Jarno, 

Paranormal: Ja (Menschen mit Begabungen) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen