Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 8. Juli 2015

[Rezension] Die Wiedererwählte der Jahreszeiten, Band 2: Abendsonne von Jennifer Wolf

Bildquelle: Carlsen Verlag
- eBook -

Autor: Jennifer Wolf

Verlag: Impress

Seitenzahl: 282

ISBN: 978-3-646-60090-2

Preis: 3,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder






Ein herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar

Vielen herzlichen Dank









Klappentext: Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?




Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstil der es einem erlaubt das Buch flüssig zu lesen. Ich empfand die Geschichte mir gemischten Gefühlen ähnlich wie im ersten Buch, trotzdem ist es auf alle Fälle spannend und romantisch.

Das Buch lässt sich gut Lesen und wird hauptsächlich aus der Perspektive von Daliah wiedergegeben. Der Schreibstil der Autorin finde ich recht auffällig, er erinnert irgendwie an ein Märchen, finde ich, da alles recht einfach herüber gebracht wird, leicht verständlich. Dies finde ich einerseits gut, da man das Buch so in einem happen weg liest, andrerseits habe ich dabei aber auch das Gefühl das ich nicht so den „gefühlvollsten“ Eindruck der Charaktere erhalte.

Ein Teil den ich vorzugsweise im ersten Band mehr mochte ist, das die Geschichte schneller startet. Hier dauert es mir einen winzigen ticken zu lange bis Dahlia ins Reich der Göttin tritt. Nicht das ich ihren Alltag langweilig empfunden habe, es ist schon interessant gewesen wie eng sie mit ihrer Familie verbunden ist, doch hätte ich mir eben einfach einen schnelleren „Start“ gewünscht.

Wie ich schon sagte empfand ich die Geschichte mit gemischten Gefühlen was aber einfach daran liegt, dass ich mir hin und wieder einfach eine andere Richtung vom Verlauf gewünscht hätte. So empfand ich auch schon im ersten Band. Um nicht allzu Spoilern versuche ich es anhand von einem Beispiel vom ersten Buch zu erklären. Maya hat sich für den Herbst damals entschieden, statt für ihren Winter für den ihr Herz ja eindeutig geschlagen hat. Hier hätte ich mir eben einen anderen lauf gewünscht das dies nicht der Fall gewesen ist…. Und ähnlich im zweiten Band.

Durch „Fehl-“Entscheidungen werden beide voneinander getrennt und leiden nur so vor sich hin, was wie ich finde, einfach ihre „Gemeinsame“ Geschichte viel zu kurz für mich werden lässt. Statt eben der gemeinsamen Geschichte liest man mehr von anderen Sachen wie über Dahlias Familie, die Umgebung usw. Zwar gibt das dem Buch auch immer wieder neue Wendungen, was sicherlich vielen Lesern gefallen wird, nur eben nicht ganz nach meinem Geschmack ist :D. Ich hätte mir wie ich schon sagte andere Wendungen gewünscht… aber ich wiederhole mich.

Die Charaktere sind sehr schön geworden und ich mochte Dahlia sehr gerne, da sie auch eine eigene Meinung hat und sich eigentlich nichts gefallen lässt. Der Herbst ist sich treu geblieben und auch hat man von den alten und liebgewonnenen Charakteren ein wenig was gehört. So darf man sich auf ein Wiedersehen, wenn auch ein recht kurzes, mit Nevis und Maya freuen. Allerdings wie ich schon sagte erhalten die Charakter zwar tiefe, das sie nicht farblos erscheinen, jedoch auch nicht so tief das ich zu 100%  mit ihnen mitleiden konnte, irgendetwas hatte mir hier einfach noch gefehlt.

Das Ende hat mir aber sehr gut gefallen und ist ganz nach meinem Geschmack. Die letzten paar Seiten werden  den Geschichten der Jahreszeiten Fans jedoch sehr viel Freude bereiten denn sie versprechen, dass die Geschichte weitergehen wird, ;) worüber ich mich ebenfalls sehr freue.




Eine schöne Fortsetzung die mir trotz allem gut gefallen hat. Ich hätte mir persönlich ein wenig mehr Geschichte rund um Dahlia und dem Herbst gewünscht und auch einen tieferen Einblick in deren Gefühlswelt, das Buch bekommt daher 3 Sterne von mir und ich freue mich schon mehr von den anderen Jahreszeiten zu lesen. 




Was vielleicht noch Interessant ist:


- hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe

- hier findet ihr meine Rezensionen zu weiteren Büchern der Autorin


- besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage 



Für Challenges:

Orte: -

Namen: Dahlia, Aviv, Sol, Jesien, Insa, Zahra

Paranormal: Ja (Götter) 



Kommentare:

  1. Hallo Viki,

    mir hat der zweite Teil wieder super gefallen, mich hat es nicht so gestört, dass man viel über Dahlia und ihre Familie liest :-) Ich habe auch mitbekommen, dass wohl 2016 ein drittes Band (ich denke über Aviv) erscheinen soll.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      ja ich weiß auch nicht, ich finde die Bücher eigentlich an sich richtig toll doch schaffe sie es auch nicht mich so richtig zu Packen... irgendwie fehlt mir persönlich doch noch immer etwas...
      Ja ich denke auch das es Aviv sein wird.
      Liebe Grüße
      Viki

      Löschen
  2. Hey Viki,
    mir ging es mit dem Anfang genauso, ich dachte " Wann geht endlich zu Gaia" :D
    Doch konnte es mich wieder voll packen, irgendwie trifft dieses " Horror Szenarium" wie auch in Band 1 immer so einen Tränendrüsen nerv bei mir *gg*
    Das Buch habe ich auch in einer LR mit der Autorin gelesen und sie meinte, es ist noch nicht sicher ist ob es um beide zusammen geht, oder einzeln....kommt auf die Rückmeldung der Lektorin drauf an....
    Ich mag ja Sol nicht so sehr^^
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja beiden "schlimmen" Trennung-Szenen da schlägt mein Herz schneller, nur ärgere ich mich dann auch immer so sehr das meine Tränendrüse nicht vollkommen überflutet wird lol.
      Also ich würde die schon gerne einzeln lesen wollen sonst wird die Geschichte für den einzelnen vielleicht etwas kurz?? ;) und den Sol könntest du dann auslassen, wobei ich mir vorstellen kann, dass du sicherlich schon alleine wegen des "tollen" Covers zuschlägst lol.
      Liebe Grüße
      Viki

      Löschen
    2. Du kennst mich und meine Coverkäufe einfach schon zu gut *lach*

      Löschen