Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Freitag, 7. August 2015

[Rezension] Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas von Valentine Fast

Bildquelle: Carlsen Verlag
- eBook -

Autor: Valentine Fast

Verlag: Impress

Seitenzahl:235

ISBN: 978-3-646-60160-2

Preis: 3,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder





Ein herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.

Vielen herzlichen Dank








Klappentext: Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …






Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, so lässt sich das Buch schön und einfach durchlesen. Geschrieben wird die ganze Geschichte aus der Perspektive von Tatyana.

Auf den ersten paar Seiten wird erklärt wie Viterra entstanden ist, was ich sehr schön gefunden habe, denn so hat man leicht ins Buch gefunden und wurde nicht gleich in eine fremde Welt geworfen die voller Fragen steckt. Auch hat die Autorin das ganze wunderbar kurz verpackt, es ist verständlich und man musste sich nicht mit langen unnötigen Erklärungen wiederfinden.

Was ich hier wirklich spannend gefunden habe ist, wie das Buch verlaufen wird, denn sie hat die Geschichte so verpackt, dass man nicht wirklich weiß was als nächstes passiert. Auch fand ich es sehr interessant was diese neue Welt alles beinhaltet. Sie schein auf der einen Seite hoch modern zu sein und auf der anderen dann doch wieder nicht.

Zwar fragte ich mich oft, wie modern zum Beispiel die „TV-Show“ rund um die Prinzen suche gestaltet wurde gleichzeitig die Damen aber in Kleider herum laufen und mit Kutschen fahren. Hier hatte ich das Gefühl, dass sie eben von jeder „Epoche“ das Beste heraus gesucht hat. Eben romantische und schicke Kleider, Kutschen und doch auch wieder tolle Technik und Medizin… warum aber auch nicht von allem das Beste heraus nehmen und daraus eine neue Welt erschaffen!? 

Die Romantik im Buch hält sich noch ein wenig zurück, aber man kann schon erahnen wer wohl mit wem anbandeln wird, wobei ich hier nur nach meinem Gefühl gehe. Was mich ein klein wenig gestört hat ist, dass es ganz schön lange gedauert hat bis Tatyana endlich die Prinzen kennen lernen darf, nämlich fast ganze 25%. Nicht das der Teil langweilig gewesen ist, doch fand ich ihn schon ein klitzekleines bisschen langatmig.

Die Phase davor konnte mich einfach noch nicht so recht von der Geschichte begeistern und mich fesseln. Einige Szenen fand ich ein wenig aufgesetzt und erzwungen. So z.B. wenn das ganze „lustig“ sein sollte und beide Charaktere lachen, was sie aber daran so lustig gefunden haben konnte mir nicht unbedingt ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Auch fand ich die Dialoge zwischen den Geschwistern ein wenig „gespielt“… sie wirkten so „überfreundlich“. Aber gut, dem einen gefällt es dem anderen wieder nicht und wie ich schon sagte, sobald Tatyana im Schloss landet konnte die Geschichte mich begeistern.

Zu den Charakteren, ich finde sie alle recht sympathisch, selbst die Paar die nicht wirklich nett sind, lässt sich doch hin und wieder einen Sympathie-Punk ab wrangen. Ich würde jetzt nicht sagen dass sie flach oder langweilig sind, doch fehlte mir ihnen doch noch ein wenig an Tiefe. Ich würde gerne mehr über sie erfahren, damit sie noch interessanter werden und ich mit ihnen einfach noch ein wenig besser mitfühlen kann. So mag ich sie zwar aber ich fühle mich ihnen nicht so recht  nahe.

Ein kleiner Punkt den ich zu bemängeln habe ist, dass das Buch bereits bei 92% endet und ich deswegen ein klein wenig enttäuscht gewesen bin. Denn wenn man sich so um die 90% beim Lesen befindet, erwartet man schon noch so einige Seiten vom Buch selber und nicht das man sich plötzlich in Klappentexten von anderen Büchern befindet. So kam ich doch dann ziemlich ins schmollen, da es so plötzlich vorbei gewesen ist  ;). Das möchte ich aber nur einmal gesagt haben, denn die Geschichte an sich kann ja nichts dafür ;)!!




Ein wunderschöner Auftakt einer Geschichte und ein tolles Debüt der Autorin. Auch wenn die Geschichte ein wenig auf sich hat warten lassen am Anfang, hat sie mir doch ziemlich gut gefallen, weswegen ich dem Buch 4 Sterne gebe. Ich freu mich schon auf Band 2 und sicherlich auch auf viele weitere Bücher der Autorin.






Was vielleicht noch Interessant ist:


- hierbei handelt es sich um einen Debüt 

- besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Facebook Seite



Für Challenges:

Orte: -

Namen: Tatyana, Markus, Phillip, Charles, Fernand, Henry, Clair, Erica,


Paranormal: Ja (Neue Welt) 






Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi. Die Geschichte klingt zwar sehr ähnlich wie die Selection-Reihe, aber als eBook kann man es ja mal ausprobieren. (^.^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doreen,
      die Selection Reihe habe ich leider noch nicht gelesen, dabei steht sie schon auf meiner Wunschliste und die Cover sind ein Traum :D...
      Liebe Grüße
      Viki

      Löschen
  2. Hmm, meine impress ebooks sind noch gar nicht gekommen... :/ Ich will auch endlich Royal und Wanderer lesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    also ich hab meine schon recht früh des Monats bekommen, vielleicht solltest du ihnen einmal Schreiben :D.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen