Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Dienstag, 15. Dezember 2015

[Rezension] Milten & Percy - Das Schloss der Skelette von Florian C. Booktian

hier kommt ihr zum Buch
- eBook -

Autor: Florian C. Booktian

Verlag: -

Seitenzahl: 163

ISBN:-

Preis: 0,99 Euro


 Zu kaufen bei:









Ein herzliches Dankeschön geht an den Auto für das Rezensionsexemplar.







Klappentext: Detective Percy Meercat bekommt einen Praktikanten an die Backe: Milten Greenbutton, einen jungen, aber bisher erfolglosen Erfinder. Percy, seines Zeichens stolzes Erdmännchen, will Urlaub machen und kehrt seinem Job den Rücken. Er landet mit Milten in der Kleinstadt Sharpytown und nach einem ausgelassenen Fest bei einer gut aussehenden Pensionsbesitzerin im Bett. Doch der Schein trügt, bald wendet sich alles Gute zum Schlechten, und der Detective steht alleine in der menschenleeren Stadt und fragt sich, was überhaupt passiert ist. 





Ich muss gestehen, dass das Buch nicht ganz in meinem Lese-Schema liegt, weswegen es die Geschichte besonders schwer hatte.

Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil, so lässt sich das Buch leicht und locker lesen. Die Welt die er hier erschaffen hat, gefiel mir sehr gut. Sie spielt in der Galaxie #590B, auf einer Welt die zur Hälfte Erde ist und zur anderen Gnaa. Was ist schon dabei, denkt man sich sicherlich. Doch wie man dem Klappentext entnehmen kann gibt es hier sprechende Erdmännchen und vieles mehr.

Der Aufbau der Geschichte ist sehr schön nachvollziehbar und wie ich schon sagte ist alles sehr schön geschildert. Ich mochte es, dass die Geschichte spannend gewesen ist, da man nie wusste was als nächstes passiert. Und das es neben der Spannung auch sehr Unterhaltsamme Teile gibt. So wurde alles ziemlich Unterhaltsam geschildert und bringt den Leser eben auch einmal zum Lachen. 

Ebenfalls kann ich behaupten, dass alles kinderfreundlich geschildert wurde, so dass ich mir die Geschichte auch für jüngere Leser vorstellen kann die so ein Büchlein daheim im Regal stehen haben. So als Krimi mit Fantasy Teil ;D der sicherlich auch den ein oder anderen Detektiv in sich hervor ruft.

Wie ich oben schon erwähnt liegt das Buch nicht ganz in meinem Lese-Geschmack, da ich hautsächlich viel Romantik lese… oder eben Fantasy Bücher :D mit Romantik. Romantik hab ich hier eigentlich keine gefunden bis auf einen gemeinsamen Kuschelabend geht es hier nicht weiter. Muss es ja auch nicht, Bücher müssen ja keine Schnulzen beinhalten um Gut zu sein. Da ich jedoch ein Fan von Schnulzen bin, suche ich halt in jeder Geschichte ein klein wenig die Romantik.

Von den Charakteren her, muss ich sagen das sei Gut sind und eine Verwechslungsgefahr besteht nicht ;). Es gibt auch sicherlich nicht allzu viele Sprechende Erdhörnchen.

Von Ende her, ist es so, dass eben der Fall mit den Skeletten abgeschlossen ist. Alle Fragen werden beantwortet. Es lässt aber sicherlich auch noch Spekulationen offen, da man vermuten kann das dies sicherlich nicht Percys letzter Aufrag gewesen ist.





Eine wirklich tolle Geschichte die mich sehr gut unterhalten hat. Für kleine und große Leser. Deshalb bekommt das Buch 4 Sterne von mir, wobei man beachten sollte, dass die Erwartungen zum Buch bei mir wirklich sehr hoch gewesen sind.




Was vielleicht noch Interessant ist:


- hier findet ihr weitere Bücher vom Autor

- besucht doch einmal den Autor auf seiner Facebook Seite


Für Challenges:

Orte: -

Namen: Percy, Milten, 

Paranormal: Ja (Sprechende Tiere, usw)  



1 Kommentar:

  1. Hey Viki,
    Das klingt ja ein klein wenig strange :D Erdmännchen, die ermitteln? Ich muss zugeben, dass ich durch die Handlung nicht ganz durchsteige, aber deine Rezi hat mich schon mal neugierig gemacht. Außerdem hat das Cover was...ich weiß auch nicht...diese Totenköpfe :D mal sehen, ob mir das Buch noch einmal über den Weg läuft :;)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen