Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 10. August 2016

[Rezension] Hope & Despair, Band 2: Hoffnungsnacht von Carina Mueller

Bildquelle: Carlsen Verlag
- eBook -

Autor: Carina Mueller

Verlag: Impress

Seitenzahl: 332

ISBN: 978-3-646-60221-0

Preis: 3,99 Euro

Zu kaufen bei:


oder







Klappentext: Sie standen einst für die besten Gefühle im Menschen: die sechs Probas, die der Erde geschenkt wurden, um das Gute zu unterstützen. Doch nach ihrer Entführung erkennt Hope ihre bislang so bildhübschen und sanftmütigen Schwestern kaum noch wieder. Modesty strotzt vor Überheblichkeit, Love sprüht vor Aggression und die anderen sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dafür lernt Hope am sonst so düsteren Despair Seiten kennen, die sie niemals für möglich gehalten hätte, und entwickelt immer tiefere Gefühle für ihn. Aber als einige ihrer Schwestern plötzlich verschwinden und die Leiche eines blonden Mädchens aufgefunden wird, bei der es sich eigentlich nur um eine Proba handeln kann, nimmt alles eine unerwartete Wendung…




Der zweite Band der Reihe… und ich muss gestehen, dass mir Band 1 besser gefallen hat. Geschrieben wird die Geschichte weiterhin aus der Perspektive von Hope und Despair.

Die Autorin hat weiterhin einen schönen Schreibstil und die Idee der Geschichte finde ich immer noch klasse und erfrischend, gerade da ich noch nichts vergleichbares gelesen habe. 

Der Teil der mir nicht gefallen hat ist, dass ich hier nicht wirklich das Gefühl hatte das die Geschichte im allgemeinen voran schreitet. Irgendwie hatte ich das Gefühl das man ständig das gleiche liest und man einfach nicht voran kommt.

Zum Beispiel spielen fast 25% des ersten Teils vom Buch in einem Hotel statt, in dem Hope sich mit ein paar ihrer Schwestern aufhält. Hier wird viel geredet und geneckt was anfänglich ja schon Interessant ist. Nur nach einer Zeit schon ein wenig langweilig wurde. 

Selbst wenn man darunter immer einmal ein paar Informationen findet die für die Geschichte eine Rolle spielen, ist der Rest eben einfach Langatmig.

Danach begeben sich Hope und Despair an einen anderen Ort um etwas zu suchen oder der gleichen,  nur um danach wieder in ein anderes Hotel zu kommen und das Ganze von vorne los geht. Das einzige was dabei wechselt sind die Charaktere…

Ich hatte einfach das Gefühl, dass ein paar Dialoge ganz oder zumindest verkürzt hätten werden könne und stattdessen ein wenig mehr Bewegung in das Ganze hinein gehört hätte. Ein paar mehr Kämpfe, oder Flucht Aktionen… irgendetwas. 

Nichtsdestotrotz ist die Geschichte weiterhin spannend. Gerade das Ende hat so einiges wieder gut machen können, da die Autorin einen ziemlich an der Nase herum führt.

Auch entwickeln sich viele Charaktere neu, so das man hier auch nie recht weiß wer Gut oder Böse ist. Das Cover verdient auch eine Erwähnung, denn es ist wieder Traumhaft schön und passt sich optisch an Band 1 an.




Der zweite Band ist nicht ganz so überzeugend wie es sein Vorgänger gewesen ist. Einige Teile im Buch empfand ich als Langatmig, da ich nicht das Gefühl hatte das die Geschichte voranschreitet und man sich sozusagen nur im Kreis dreht.  Daher bekommt das Buch drei Sterne von mir, da das Ende mich doch überraschen konnte und einige Passagen auch spannend gewesen sind. 




Ein herzliches Dankeschön geht an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.




Was vielleicht noch Interessant ist:


- hierbei handelt es ich um den zweiten Band der Hope & Despair Reihe

- hier findet ihr meine Rezension zu Band 1

- oder besucht doch einmal die Autorin auf ihrer Homepage 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen