Mama sein...

Hallo ihr Lieben,

Wie angekündigt bin ich nun Mama geworden und mit Baby lässt
es sich nicht so leicht Lesen wie ich dachte und erst recht nicht so schnell Rezensionen
schreiben oder den Blog auf Vordermann bringen… daher ;) habt bitte noch weiterhin etwas Geduld mit mir wenn es hier „langsamer“ voran geht.

Liebe Grüße

Eure Viki

Mittwoch, 12. Juli 2017

[Rezension] In Beteen - Das Gehemins der Königreiche von Kathrin Wandres

https://www.carlsen.de/epub/in-between-das-geheimnis-der-koenigreiche/87339
Bildquelle: Carlsen Verlag 



- eBook -

Autor: Kathrin Wandres

Verlag: Impress

Seitenzahl: 232

ISBN: 978-3-646-60321-7

Preis: 3,99 Euro

zu kaufen bei:


oder








Klappentext: Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…





Der Klappentext und das schöne Cover haben mich sehr angesprochen weswegen ich mich für dieses Buch entschieden habe. Die Autorin hat an sich einen sehr schönen Schreibstil, vor allem da es sich hier um ein Debüt handelt, so ließe sich das Buch sicherlich in einem guten Lesetempo Lesen wenn für mich nicht ein paar Fragen im Text gewesen wären oder ich etwas nicht ganz verstanden habe.
Beispielsweiße baut die Autorin hier eine ziemlich spannende Welt auf, erzählt durch die Protagonisten wie Gefährlich diese außerhalb der Schutzmauern ist. Düster voll mit Monstern und eben der Finsternis. Trotz Hohen Mauern und Wachen verschließen die Bürger darin ihre Haustüren und sind wohl immer noch nicht in absoluter Sicherheit.
Spannend oder? Jedoch ein paar Seiten weiter geht die Protagonistin zu ihrer Großmutter die dann nicht innerhalb der Mauern Lebt,  wo es da draußen so gefährlich ist überlebt allerdings eine alte auf sich allein gestellte Dame nur dadurch das ihr Häuschen gut versteckt liegt? Das Wundert mich ehrlich gesagt schon und hat ein Teil der Düsternis vom Wald genommen, so gefährlich wirkte er dann doch nicht mehr.
Natürlich ist in dem Buch auch eine Romanze zu finden, die sich langsam aufbaut. Hier ist der ausgewählte Kandidat doch recht schweigsam und ich hätte im ganzen gerne ein wenig mehr über ihn erfahren. 
Ebenfalls hatte mich gestört das manche Dinge für mich „Gefühlt“ nicht richtig durchdacht worden sind. Hier nehme  ich als Beispiel gerne den Hund der in der Geschichte auftaucht. Mal ist er bei der Reise dabei, dann verschwindet er, zurückgelassen auf dem Boden oder in einem Baumhaus? Ich hab hier Teils immer wieder zurück geblättert um zu schauen – Wo ist der Hund? Das Stoppte mich ungemein in meinem Lesefluss und ich frage mich wieso dieser dann nicht einfach weggelassen wurde. 
Auch geht unsere Protagonistin ständig von Tatsachen aus oder stellt Tatsachen fest die ohne festen Beweis zustande komme. Es wird nicht vermutet, nein es ist dann einfach so. Für mich konnte ich dann einfach zu wenig mit Rätseln, was wohl hinter der Sache steckt oder was gilt es aufzudecken.  
An sich finde ich ist es trotzdem eine schöne Geschichte und die Autorin hat wie gesagt auch einen schönen Schreibstil. Ich denke allerdings das ihre Geschichte einfach zu wenig Platz hatte… all diese tolle Ideen und diese Welt die sie hier erschafft, passen einfach nicht in ein einzelnes Buch mit gerade einmal 232 Seiten. Hier hätte es gerne eine Trilogie davon geben dürfen. Das ganze erklärt dann auch wieso das Buch am Ende plötzlich so schnell vorangeschritten ist, das man kaum merkte dass es dem eigentlich Ende schon naht.



Ein schönes Buch von einer tollen Debüt Autorin die allerdings mit ihren vielen Ideen einfach zu wenig Platz in nur einem Buch gefunden hat. Einige Teile darin störten mich etwas, was allerdings auch sicherlich wieder Geschmackssache ist. Daher bekommt das Buch von mir 3 Sterne und ich würde mich sehr freuen von der Autorin noch weitere Bücher zu lesen die dann auch gerne als mehrteile Bücher erscheinen dürfen!



Was vielleicht noch Interessant ist:

- hierbei handelt es sich um den Debüt Roman der Autorin, mit dem sie im Tolino/Impress Schreibwettbewerb gewonnen hat.  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen