Dienstag, 9. Januar 2018

[Rezension] Iskari - Der Sturm Naht von Kristen Ciccarelli

https://www.randomhouse.de/Buch/Iskari-Der-Sturm-naht/Kristen-Ciccarelli/Heyne-fliegt/e509526.rhd#service
Bildquelle: Heyne Verlag
- Gebunden -

Autor: Kristen Ciccarelli 

Übersetzer: Astrid Finke 

Verlag: Heyne 

Seitenzahl: 416

ISBN: 978-3-453-27123-4

Preis: 16,99 Euro 


Zu kaufen bei:


oder








Klappentext: Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …


 

Durch das wunderschöne Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und es stand gleich fest, dass ich es unbedingt haben muss. Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, kann aber jetzt sagen dass mir ihr Schreibstil sehr gut gefällt. Sie schreibt sehr verständlich so das man das Buch flüssig lesen kann. Ebenfalls finde ich es wirklich schön wie sie mit wenigen Worten ihre Leser in eine vollkommen andere Welt entführen kann.

So startet die Geschichte gleich mit einer Drachenjagt, so dass ich gleich von der ersten Seite an gefesselt gewesen bin. Asha ist gezeichnet von Brandnarben die sie sich als Kind zugezogen hat, weil Sie die alten und verbotenen Geschichten erzählt und damit die Drachen anlockt. Als sie damit stoppen möchte passt es dem ersten Drachen Kozu nicht und es kommt eben wie es kommen musste.

Voller Wut auf die Drachen tötet sie einem nach dem anderen, immer auf der Suche nach dem einem. Doch nicht nur die Wut treibt sie voran sondern auch noch andere Dinge die nach und nach in der Geschichte sehr schön erläutert werden.

Die ersten Seiten vom Buch sind noch unklar und man treibt noch ein wenig Unwissen umher. Doch wenn man dann mal ein paar Kapitel gelesen hat, führt die Autorin einen auf eine richtig Bahn der man schnurstracks folgen möchte.

So wird das Buch von Ashas Perspektive geschildet und hin und wieder, meist Kapitelweise, lässt sich eine Geschichte zu der eigentlichen Story finden. Geschichten die eigentlich verboten sind, aber gleichzeitig auch die Vergangenheit von Ashas Königreich zeigen und ebenfalls für antworten auf einige Fragen sorgen.

Die Geschichten sind sehr schön verpackt, nur wie oben schon angedeutet konnte ich die ersten Seiten noch nicht viel mit ihnen anfangen.

Im laufe aber habe ich mich in die Geschichten verliebt, sie waren irgendwie magisch und man konnte sehr schön verstehen wieso die Drachen sie so mögen. Neben viel Spannung und tollen Kampfszenen, lässt sich aber auch eine Romanze finden. Diese beginnt sehr vage und anfangs hoffte ich nur das es eine ist… und siehe da, es wurde eine.

Ich fand sie wunderschön da sie so zart beginnt und sich erst sehr langsam aufgebaut hat. Auch nimmt sie nur einen kleinen Teil des Buches ein und ich mochte es wie sie sich entwickelte.

Die Geschichte schlägt an einem bestimmten Punkt eine ganz andere Richtung ein, was ich ebenfalls sehr schön gefunden habe. Auch verhindert dies, dass es dem Leser langweilig wird. Die Charaktere sind sehr schön geworden da sie durch ihr Verhalten sehr viel tiefe zeigen auch wenn man nur oberflächlich in deren Gefühlswert eintaucht.

Asahs Gefühle sind sehr tiefgründig, gerade auch weil sie eine schwere Last mit sich herum trägt und bisher eigentlich nur der Spielball ihres Vaters war.

Das Ende an sich ist abschließend, jedoch so das es eine wage Andeutung gibt das Ashs eventuell noch andere Abenteuer erleben wird. Ob dieses nun nur für unsere Fantasie gedacht sind, oder ob die Autorin weitere Bücher über unsere Drachentöterin scheibt weis ich ehrlich gesagt nicht, wünschen würde ich es mir aber auf alle Fälle.




Eine wunderschöne fantasievolle Geschichte die spannend und romantisch ist. Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen und das Buch hat mich richtig fesseln können. Daher gibt es auch 5 Sterne mit ganz vielen Herzchen und ich hoffe, dass ich noch weitere Bücher der Autorin zu lesen bekomme.



1 Kommentar:

  1. Hey Viki,
    das Buch wurde mir auch schon empfohlen.
    Da freut es mich, dass es dich so überzeugen konnte :-)
    Und dass es wohl ein Einteiler ist, oder als solcher gelesen werden kann, ist auch noch mal positiv.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen